KTM ruft Motocross-Modelle des aktuellen Modelljahres 2016 zur Überprüfung und zum Austausch
der Vorderradspeichen in die Werkstätten der KTM-Vertragshändler.

Bei routinemäßigen Überprüfungen in der laufenden Produktion hat KTM festgestellt, dass es
durch Streuungen im Herstellungsprozess der Speichen, an einzelnen Vorderradspeichen der
Modelle 125, 150, 250 SX MJ2016 sowie 250, 350, 450 SX-F MJ2016 zu Qualitätsabweichungen
kommen kann.

Dies kann je nach Montageposition, Pflege und Speichenspannung dazu führen, dass einzelne
intakte Speichen in Folge von Überlastung im Fahrbetrieb brechen.

Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder werden mittels persönlichem
Schreiben von KTM informiert und gebeten, umgehend einen autorisierten KTM-Händler zwecks
Terminvereinbarung zu kontaktieren. Zudem kann im Bereich „Service“ auf der KTM-Webseite
online überprüft werden, ob das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist.

Die Überprüfung bzw. der Austausch der Vorderradspeichen bzw. der betroffenen Vorderräder
kann ausschließlich durch einen autorisierten KTM-Händler erfolgen. Hierbei handelt es
sich um eine kostenfreie Garantieleistung.