Erstmals bildet das auch im Deutschsprachigen Raum bestens bekannte King of the Hill in Arad, den Auftakt zur Rumänischen Extremenduro Meisterschaft. Wie wir schon einmal berichtet haben, wird das Rennen vom 08.-10.04.2016 in der Region um Arad ausgetragen. Dabei gibt es erneut ein interessantes Rennformat für die bereits jetzt über 200 genannten Fahrer.

Den Auftakt macht am 08.04. ein Prolog im Superenduro Stil. Die Strecke wird vom bekannten Streckendesigner Holger Dettmann errichtet, er ist unter anderem auch für die Strecken bei der SuperEnduro Weltmeisterschaft in Riesa und Prag zuständig.

Holger Dettmann ( links ) ist für den Prolog zuständig

Holger Dettmann ( links ) ist für den Prolog zuständig

Der zweite Fahrtag wird dann im klassischen Extremenduro Stil ausgetragen. Eine lange Runde in den Bergen um Ghioroc mit den Highlights aller bisher ausgetragenen Veranstaltungen. Tag Drei wird dann ein Mehrstundenenduro auf einer längeren Runde mit vielen Extremenduropassagen sein. Nach derzeitigen Planungen werden die Hobbyfahrer 2 Stunden auf der Strecke sein und die PRO sowie Expert Fahrer sogar 3 Stunden.

Damit das Rennen fairer zugeht wird für die PRO und EXPERT Klasse erstmals ein GPS vorgeschrieben. Somit umgeht man die Probleme einer nicht komplett ausgeschilderten Strecke, ebenfalls können im nachhinein die Daten aller Teilnehmer ausgewertet werden. Ein Abkürzen wird mit empfindlichen Strafen geahndet.

Alle weiteren Infos zum Rennen sind hier zu finden: heca.ro