Basel, 29. Januar 2016: Zum ersten Mal in der Geschichte der FIM Freestyle MX World Championship fand die Saisoneröffnung in der Schweiz statt. Bei der NIGHT of the JUMPs in Basel kämpften die FMX Sportler am Samstag, um die ersten WM-Punkte des Jahres.

11 Fahrer aus sechs Nationen gingen zum Schweizer Auftakt-Grand Prix an den Start. Mit dabei der amtierende Weltmeister Maikel Melero (ESP), der dreimalige World Champion Remi Bizouard sowie der 2013 Sieger David Rinaldo, der bei der WM im letzten Jahr erst im letzten Contest noch von Melero abgefangen wurde.

Schon die Qualifikation wurde zum ersten Stechen zwischen Melero und Rinaldo. Beide zeigten nahezu alle ihre besten Tricks und belegten damit die beiden Top-Plätze. Petr Pilat, konnte seine gute Leistung vom EM-Auftakt in Linz bestätigen und kam als Dritter ebenfalls in die Endrunde. Auch Rob Adelberg und Remi Bizouard sprangen erwartungsgemäß ins erste NIGHT of the JUMPs WM-Finale des Jahres. Und das auch ohne einen Body Varial im Vorrundenlauf zu zeigen. Etwas überraschend komplettierte Jose Miralles die Endrunde. Das lag vor allem daran, dass sowohl Marc Pinyol, Luc Ackermann als auch Brice Izzo Nerven zeigten und einen Deadsailor bzw. Crash im Double-up hatten.

Der LifeProof Best Whip Contest wurde zum Duell zwischen Spanien und Australien. Die beiden Newcomer Marc Pinyol und Pat Bowden drehten ihr Motorrad bis zum völligen Wahnsinn. Etwas besser zog der Australier seine Whips und holte sich den ersten LifeProof WM Whip Tagessieg der Saison.

Im Maxxis Highest Air konnte Massimo Bianconcini den ersten Teilerfolg auf seiner Mission, den Titel zurück zu holen, verbuchen. Mit 9,50 Metern verwies er den Maxxis Gesamtsieger 2015 Jose Miralles auf den zweiten Platz.

Im Finale sollten die Zuschauer schließlich die langerwartete „Volt“ zu sehen bekommen. Erst zog Remi Bizouard den Body Varial in seinem Finale als Double-up. Dann ließ David Rinaldo ihn gleich als ersten Trick folgen. Damit war für beide die Podiumsplatzierung klar. Weil Rinaldo aber auch noch den Doublegrab Flip und die California Roll auspackte, verwies er seinen Landsmann auf die Plätze. Und das, obwohl der kleine Franzose immer noch mit einer Schulterverletzung zu kämpfen hat, was man ihm heute aber nicht ansah.

Damit war Rinaldo nur noch vom amtierenden Weltmeister abzufangen. Und Melero wusste, dass er alle Tricks auspacken muss, um seinen ärgsten Widersacher der letzten Saison zu besiegen. Somit legte er gleich mit der California Roll los, ließ Doublegrab Flip, Ruler Flip und vieles mehr folgen. Als er dann zum Double-up auf die Quarter Rampe einbog und den Nac Flair sprang, war klar, dass er vorne liegen würde. Rob Adelberg musste seine Ambitionen auf das Podium nach einem verunglückten Landemanöver unter den Matten begraben.

Mit dem Sieg übernahm der FIM World Champion 2015 auch in dieser Saison gleich wieder die Führung. Doch das kann sich schon am Samstag wieder ändern, wenn der zweite WM-Wettbewerb ebenfalls in der St. Jakobshalle in Basel ansteht.

Videolink Best Tricks:

https://youtu.be/CsIObF2BOrU

FACTS

NIGHT of the JUMPs/FIM Freestyle MX World Championship

Basel, 29. Januar 2016 – Runde 1

Results NIGHT of the JUMPs – Final

  1. Maikel Melero ESP    RFME            Yamaha        418 Points
  2. David Rinaldo FRA FFM             Yamaha        396 Points
  3. Remi Bizouard FRA FFM             Kawasaki      370 Points
  4. Rob Adelberg AUS MA               Yamaha        367 Points
  5. Petr Pilat CZE    ACCR            KTM             361 Points
  6. Jose Miralles ESP RFME            KTM             334 Points

Results Qualifikation

  1. Maikel Melero ESP    RFME            Yamaha        347 Points
  2. David Rinaldo FRA FFM             Yamaha        342 Points
  3. Petr Pilat CZE    ACCR            KTM             332 Points
  4. Remi Bizouard FRA FFM             Kawasaki      328 Points
  5. Rob Adelberg AUS MA               Yamaha        328 Points
  6. Jose Miralles ESP RFME            KTM             271 Points
  7. Marc Pinyol ESP RFME            Yamaha        266 Points
  8. Luc Ackermann GER DMSB           Husqvarna     252 Points
  9. Pat Bowden AUS MA               Yamaha        332 Points
  10. Brice Izzo FRA FFM             Yamaha        241 Points
  11. Thomas Wirnsberger AUT OSK             Suzuki          182 Points

Results Lifeproof Best Whip Contest

  1. Pat Bowden AUS MA               Yamaha
  2. Marc Pinyol ESP RFME            Yamaha

Maxxis Highest-Air

  1. Massimo Bianconcini ITA     PZM             KTM             9,50 Meter
  2. Jose Miralles ESP RFME            KTM             9,00 Points
  3. Maikel Melero ESP RFME            Yamaha        8,50 Meter

FIM Freestyle MX World Championship

Ranking (after 1st contest)

  1. Maikel Melero ESP    RFME            Yamaha        20 Points
  2. David Rinaldo FRA FFM             Yamaha        18 Points
  3. Remi Bizouard FRA FFM             Kawasaki      16 Points
  4. Rob Adelberg AUS MA               Yamaha        14 Points
  5. Petr Pilat CZE    ACCR            KTM             12 Points
  6. Jose Miralles ESP RFME            KTM             10 Points
  7. Marc Pinyol ESP RFME            Yamaha        9 Points
  8. Luc Ackermann GER DMSB           Husqvarna     8 Points
  9. Pat Bowden AUS MA               Yamaha        7 Points
  10. Brice Izzo FRA FFM             Yamaha        6 Points
  11. Thomas Wirnsberger AUT OSK             Suzuki          5 Points

Mehr Infos, Bilder und Videos unter www.NIGHToftheJUMPs.com.

Melero