Linz, 24. Januar 2016: Mit dem zweiten EM-Grand Prix ging das große Freestyle Motocross Spektakel in Österreich am Sonntag zu Ende. Schon zum sechsten Mal kamen die Freestyle Motocross Sportler nach Linz. Die beiden Contests in diesem Jahr dürften die spektakulärsten FMX Wettbewerbe aller Zeiten auf österreichischem Boden überhaupt gewesen sein.

Nachdem die Fahrer schon am Vortag die härtesten Tricks in der Linzer Tips-Arena zeigten, pushten sie sich am Sonntag noch ein bisschen weiter. So konnten sich die Zuschauer schon in der Qualifikation über Doublegrab Flips, Hartattack Flips, 360, Surfer Tsunami Flips, Ruler Flips oder den Candybar Saran Wrap Flip freuen. ­Ins Finale sprangen schließlich Maikel Melero, Remi Bizouard, Rob Adelberg, Petr Pilat, Pat Bowden und Jose Miralles.

Melero_8139_24

Sechs Fahrer traten im LifeProof Best Whip Contest an. Wirnsberger, Bizouard, Bianconcini und Miralles wollten die Übermacht der beiden Whip-Finalisten vom Samstag durchbrechen. Doch Filip Podmol und Pat Bowden stachen mit ihren unglaublichen Whips einen nach dem anderen aus. So kam es zur Wiederauflage des Duells vom Vortag. Diesmal drehte sich der Australier aber noch krasser bis zur vollständigen 180 Grad Drehung und holte sich mit dem Sieg im LifeProof Best Whip seine erste internationale Trophäe überhaupt.

Im Maxxis Highest Air konnte Jose Miralles zurückschlagen. Nach der Schmach beim Saisonauftakt, als „El Loco“ nur Dritter wurde, holte sich der Tourchampion vom letzten Jahr den Sieg. Alle drei Kontrahenten sprangen zwar über die 9,00 Meter, aber Jose hatte einen Fehlversuch weniger.

Im Finale spitze es sich auf einen Vierkampf zwischen Petr Pilat, Rob Adelberg, Remi Bizouard und Maikel Melero zu. Der tschechische Europameister musste vorlegen und zeigte den Candybar Saranwrap Flip. Das konterte Rob Adelberg mit der California Roll, dem Cliffhanger Flip und dem Ruler Flip. Damit stieß er den Tschechen vom Hotseat. Als Melero seinen Finalrun aber mit Doublegrab Flip eröffnete und der California Roll to 1-Hand-Lander beendete, musste der Australier den Sitz gleich wieder räumen.

Jetzt lag es an Remi Bizouard den Doppelsieg vom kleinen Spanier zu verhindern. Der Franzose legte mit Ruler Flip, Cliffhanger Flip stark los. Als er aber im Double-Up statt der „Volt“, die er im Training andeutet, „nur“ den Hartattack Flip zeigte, war klar, das der Sieg Melero gehörte. Für Remi reichte es noch zum dritten Platz.

Remi Bizouard

Remi Bizouard

Nach den ersten beiden EM-Wettbewerben führt Maikel Melero mit maximaler Punktausbeute von 40 Zählern. Sein ärgster Konkurrent ist Rob Adelberg mit 36 Punkten.

Die nächste Runde der Freestyle Motocross European Championship findet am 23. April 2016 bei der NIGHT of the JUMPs in München statt. Die Sportler reisen aber von Linz direkt weiter in die Schweiz. Dort steigt am kommenden Freitag und Samstag der Auftakt zur FIM Freestyle MX World Championship 2016 bei der NIGHT of the JUMPs in Basel (St. Jakobshalle).

Videolink Best Tricks:

https://youtu.be/x3zDXC1WRwM

FACTS

NIGHT of the JUMPs/Freestyle MX European Championships

Linz, 24. Januar 2016 – Runde 2

Results NIGHT of the JUMPs – Final

  1. Maikel Melero ESP    RFME            Yamaha        407 Points
  2. Rob Adelberg AUS MA               Yamaha        399 Points
  3. Remi Bizouard FRA FFM             Kawasaki      392 Points
  4. Petr Pilat CZE    ACCR            KTM             381 Points
  5. Pat Bowden AUS MA               Yamaha        351 Points
  6. Jose Miralles ESP RFME            KTM             313 Points

Results Qualifikation

  1. Remi Bizouard FRA FFM             Kawasaki      353 Points
  2. Maikel Melero ESP    RFME            Yamaha        350 Points
  3. Rob Adelberg AUS MA               Yamaha        345 Points
  4. Petr Pilat CZE    ACCR            KTM             343 Points
  5. Pat Bowden AUS MA               Yamaha        328 Points
  6. Jose Miralles ESP RFME            KTM             311 Points
  7. Steve Sommerfeld AUS PZM             KTM             293 Points
  8. Luc Ackermann GER DMSB           Husqvarna     291 Points
  9. Martin Koren CZE    ACCR            KTM             284 Points
  10. Thomas Wirnsberger AUT OSK             Suzuki          256 Points

Results Lifeproof Best Whip Contest

  1. Pat Bowden AUS MA               Yamaha
  2. Filip Podmol CZE ACCR            Yamaha

Maxxis Highest-Air

  1. Jose Miralles ESP RFME            KTM             9,00 Meter
  2. Maikel Melero          ESP    RFME            Yamaha        9,00 Meter
  3. Massimo Bianconcini ITA     PZM             KTM             9,00 Meter

Freestyle MX European Championships

Ranking (after 2nd contest)

  1. Maikel Melero ESP    RFME            Yamaha        40 Points
  2. Rob Adelberg AUS MA               Yamaha        36 Points
  3. Remi Bizouard FRA FFM             Kawasaki      30 Points
  4. Petr Pilat CZE    ACCR            KTM             30 Points
  5. Pat Bowden AUS MA               Yamaha        22 Points
  6. Luc Ackermann GER DMSB           Husqvarna     20 Points
  7. Jose Miralles ESP RFME            KTM             19 Points
  8. Steve Sommerfeld AUS PZM             KTM             16 Points
  9. Martin Koren CZE    ACCR            KTM             15 Points
  10. Thomas Wirnsberger AUT OSK             Suzuki          12 Points
  11. Filip Podmol CZE ACCR            Yamaha        5 Points

Mehr Infos, Bilder und Videos unter www.NIGHToftheJUMPs.com.

Fotos: NIGHT of the JUMPs.