Mit Spannung wurde in Anaheim der Auftakt zur US Supercross Meisterschaft erwartet. Traditionell startete diese im Angel Stadium.

Wieder dabei war nach seiner Sperre James Stewart. Nach guten Trainingsergebnissen konnte er das Rennen aber nicht finishen. Ebenfalls Pech hatte der Deutsche Ken Roczen, er stürzte und musste das Feld von hinten aufrollen. Platz 5 ist aufgrund dieser Umstände ein sehr guter Saisonauftakt.

Der Sieg im ersten Lauf ging an Jason Anderson auf der Rockstar Husqvarna, er hatte einen deutlichen Vorsprung von 4,2 Sekunden auf den Titelverteidiger Ryan Dungey.

Video

Ergebnisse

1. Ja­son An­der­son (HUS), 20 Run­den
2. Ryan Dun­gey (KTM), +04.243
3. Co­le See­ly (HON), +05.942
4. Eli To­mac (KAW), +09.435
5. Ken Roc­zen (SUZ), +12.371
6. Chad Reed (YAM), +18.987
7. Trey Ca­nard (HON), +21.819
8. Da­vid Mill­saps (KTM), +23.661
9. De­an Wil­son (KTM), +24.648
10. Jus­tin Bray­ton (KTM), +25.516
11. Broc Tick­le (SUZ), +29.289
12. Ja­cob Wei­mer (KAW), +34.191
13. Jus­tin Bog­le (HON), +37.298
14. Mar­vin Mus­quin (KTM), +41.220
15. Jus­tin Bar­cia (YAM), +52.884
16. Mi­ke Ales­si (HON), +1:06.939
17. Wil­liam Hahn (KAW), +1 Rnd.
18. Chris­to­phe Pour­cel (HUS), +1 Rnd.
19. Ky­le Chis­holm (HON), +1 Rnd.
20. Tho­mas Hahn (YAM), +1 Rnd.
21. Law­son Bop­ping (YAM), +1 Rnd.
DNF Ja­mes Ste­wart (SUZ)