Das spektakuläre Finale der EnduroGP 2023: Steve Holcombe ist der König und Jeremy Sydow wird Vizemeister (J1)

Steve Holcombe krönt sich zum EnduroGP-Weltmeister

Das EnduroGP-Finale 2023 in Santiago do Cacem, Portugal, war ein echtes Highlight der Saison. Steve Holcombe von Beta Factory Racing hat sich nicht nur den EnduroGP-Titel gesichert, sondern auch die Enduro2-Weltmeisterschaft gewonnen. Damit ist der Brite nun neunfacher Weltmeister und hat eine beeindruckende Saison hinter sich.


Brad Freeman sichert sich den Enduro3-Titel

Unter dem Banner von Beta gab es weitere Gründe zum Feiern: Brad Freeman holte sich den Enduro3-Titel. Ein weiterer Triumph für das Team und ein perfekter Abschluss der Saison.


Jed Etchells wird Junior-Weltmeister

Am zweiten Tag des siebten und letzten Laufs der GALFER FIM Junior Enduro Weltmeisterschaft konnte Jed Etchells von Fantic JET Racing den Titel für sich entscheiden. Ein weiterer Höhepunkt in einer Saison.

Alle Enduro-Weltmeister 2023 in der Übersicht

  • Steve Holcombe ENDURO GP Gesamtsieger
  • Josep Garcia ENDURO 1 Weltmeister
  • Steve Holcombe ENDURO 2 Weltmeister
  • Brad Freeman ENDURO 3 Weltmeister
  • Jed Etchells JUNIOREN Weltmeister
  • Jane Daniels DAMEN Weltmeisterin

Jeremy Sydow: Ein sensationelles Einstiegsjahr

Es ist offiziell: Jeremy Sydow hat die Enduro-Szene im Sturm erobert. In seinem ersten Jahr im Enduro-Sport hat der junge Sachse nicht nur auf sich aufmerksam gemacht, sondern auch beeindruckende Ergebnisse erzielt. In der Gesamtwertung bei den Junioren landet er auf dem hervorragenden dritten Platz. Aber das ist noch nicht alles: In seiner Klasse konnte er sogar den Vizetitel im FIM Junior 1 Enduro World Cup für sich entscheiden. Ein sensationeller Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren!

Was macht diesen Erfolg so bemerkenswert?

Für ein Einstiegsjahr sind diese Ergebnisse mehr als beeindruckend. Sie zeigen, dass Jeremy Sydow nicht nur Talent, sondern auch die nötige Disziplin und den Ehrgeiz mitbringt, um in diesem anspruchsvollen Sport zu bestehen.

Samantha Buhmann: Die einzige Deutsche in der Damenwertung

Neben Jeremy Sydow gibt es noch eine weitere deutsche Athletin, die in der Enduro-Welt für Furore sorgt: Samantha Buhmann. Als einziges deutsches Mädel in der Damenwertung hat sie sich beim letzten Lauf gleich zweimal 3 Punkte gesichert. Damit kommt sie in der Meisterschaft auf Rang 18.

Ein wichtiger Schritt für den deutschen Enduro-Sport

Obwohl Samantha Buhmann nicht ganz vorne mitmischen konnte, ist ihre Teilnahme und ihr Engagement ein wichtiger Schritt für den deutschen Enduro-Sport. Sie zeigt, dass auch in Deutschland talentierte Frauen in dieser Disziplin aktiv sind und sich nicht vor der internationalen Konkurrenz verstecken müssen.

Fazit: Ein vielversprechender Start für die deutsche Enduro-Zukunft

Die Erfolge von Jeremy Sydow und Samantha Buhmann sind nicht nur für die beiden Athleten selbst ein Grund zur Freude. Sie sind auch ein Zeichen dafür, dass der deutsche Enduro-Sport eine vielversprechende Zukunft hat. Wir sind gespannt, was die nächste Saison bringen wird und gratulieren beiden Sportlern zu ihren großartigen Leistungen!

Spannender letzter Renntag

Highlights Tag 1
Highlights Tag 2

Der letzte Renntag in Santiago do Cacem war an Spannung kaum zu überbieten. Neben den frisch gekrönten Weltmeistern gab es auch für Josep Garcia von Red Bull KTM Factory Racing Grund zum Jubeln. Er gewann das letzte Rennen der Saison und sicherte sich damit den dritten Platz in der EnduroGP-Gesamtwertung.

Garcia holt den letzten Sieg der Saison

Josep Garcia startete den Tag als frisch gekrönter Enduro1-Weltmeister und legte ein rasantes Tempo vor. Er baute schnell einen Vorsprung von 15 Sekunden auf Steve Holcombe auf und konnte diesen bis zum Ende halten. Ein würdiger Abschluss für eine beeindruckende Saison.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss

Hinter Garcia wurde es richtig spannend. Nathan Watson von RedMoto Honda lieferte seine beste Leistung der Saison ab und machte es Andrea Verona von GASGAS Factory Racing schwer. Am Ende des Tages konnte Watson seinen zweiten Platz behaupten, während Holcombe klug genug war, sich auf den EnduroGP-Titel zu konzentrieren und auf den fünften Platz zurückfiel.

Dramatisches Ende im Enduro3

Im Enduro3 gab es bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Brad Freeman und Mikael Persson von Husqvarna. Freeman konnte den Titel schließlich mit nur zwei Punkten Vorsprung für sich entscheiden.

Ergebnisse

Alle Ergebnisse gibt es auf der offiziellen Seite –HIER-.

Fazit und Ausblick

Die EnduroGP-Saison 2023 hatte alles, was man sich von einer Weltmeisterschaft erhofft: Spannung, Überraschungen und herausragende Leistungen. Wir können es kaum erwarten, was die nächste Saison für uns bereithält!

Das waren die Highlights des EnduroGP-Finales 2023. Ein großes Dankeschön an alle Fahrer, Teams und Fans, die diese Saison zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Bis zum nächsten Jahr!

Quelle: EnduroGP, Future7Media, Sherco Factory Racing, M. Kehr, FB Samantha Buhmann

Weitere Beiträge

EnduroGP Portugal Valpacos: Garcia und Holcombe sind die Tagessieger – Jeremy Sydow mit Höhen und Tiefen!

SixDays: Anmeldung für Club Teams jetzt offen für die NOCO 6DAYS® 2024

EnduroGP: Garcia und Holcombe sind die Sieger in Fafe / Portugal – Jeremy Sydow glänzt mit TOP 5 (E1) Zeiten