ECHT: Bestes Wetter in Grosslöbichau lockte über 200 Endurocup Piloten an

In Grosslöbichau ist es nicht so einfach mit den Wetterbedingungen. In den vergangenen Jahren hatten die ECHT Endurocup Fahrer von besten Bedingungen bis zum Rennabbruch wegen Regens und Unfahrbarkeit der Strecke alles dabei. In diesem Jahr zeigte sich im Gelände unweit von Jena das Wetter von seiner besten Seite, und zog über 200 Fahrer an beiden Tagen an. Dies obwohl der Lauf nicht wie sonst als Finale im Kalender steht.


Marco Günther als Streckenverantwortlicher holte diesmal erneut alles aus dem Gelände heraus und zauberte eine Abwechslungsreiche Strecke.

Staraufgebot im 4h Enduro

Im 4h Enduro am Samstag waren eine ganze Reihe Stars am Start. So war wieder einmal Marc Wulf dabei, er kennt sich im Internationalen Extremendurosport genauso aus wie im Deutschen. Außerdem kam er mit seinem ersten Sieg in der DOWATEK HardEnduroSeries Germany im Gepäck nach Grosslöbichau. Das er aber auch schnell fahren kann, bewies er dieses Wochenende. Deutlich setzte er sich gegen Nico Maier und seinem Teamkollegen Rico Petzold in der Sportfahrerklasse Enduro 4 durch.


Die Enduro 1 ging erneut an Clemens Voigt, die E2 war fest in der Hand des einheimischen Marco Günther. Immer besser in Fahrt kommt Lenny Peukert, der erneut die E3 gewinnen konnte, sein Vater Daniel Peukert tat es ihm in der E7 gleich.

Auch 2 Damen gaben sich am Samstag die Ehre, wo sich Julia Bittner durchsetzen konnte.

Marko Ott setzte sich bei den „jungen“ Senioren durch und die Teamklasse gewannen Beyhl / Bergmann. Bei den Junioren war es Colin Lang der gewinnen konnte, für den Sohn des langjährigen Fahrers Ronny Lang ein guter Erfolg.

3h Enduro am Sonntag ebenfalls ein Erfolg

Auch am Sonntag waren noch einmal viele Fahrer nach Ostthüringen gereist. Das Wetter spielte erneut mit für die Fahrer. Die Sportfahrerklasse gewann erneut Markus Ludwig vor Denis Brausse und Ricardo Rechtenbach.
Alle Ergebnisse des Sonntagslaufes sind genauso wie die Samstagsergebnisse unter http://endurocup.de/ergebnisse/2022/großlöbichau.html nachlesbar.

Das Finale des Endurocups findet am 22./23.10. in Reetz statt. Nennungen dafür sind unter www.endurocup.de möglich.

Quelle: Denis Günther


Weitere Beiträge

ADAC Sachsen: Luca Fischeder wird Sportler des Jahres 2022

Enduro Jugend Cup Ost 2023: Termine, Neuerungen und Bundesendlauf in Meltewitz

SOC: Einschreibung geöffnet und ein paar Änderungen 2023