ECHT Reetz: Ein Wochenende im Sandmonster von Reetz

Das vergangene Wochenende im Rahmen des ECHT Endurocups in Reetz war ein echter Härtetest für alle Beteiligten. Der Sommer gab sein letztes Stelldichein in Brandenburg und sorgte für schweißtreibende Bedingungen. Aber nicht nur die Hitze war eine Herausforderung. Der ausgetrocknete Sandboden erforderte besondere Vorsichtsmaßnahmen. Der MSC Burg Eisenhardt e.V. und die ECHT Organisation mussten ein spezielles Brandschutzkonzept entwickeln, das glücklicherweise genehmigt wurde. So konnte das Rennwochenende wie geplant über die Bühne gehen.


Weniger ist mehr: Ein kleineres Teilnehmerfeld als Vorteil

Dieses Mal war das Teilnehmerfeld sowohl am Samstag als auch am Sonntag überschaubarer als sonst, was teilweise sogar als positiv angesehen wurde. Aufgrund von Terminüberschneidungen waren weniger Fahrer vor Ort, was angesichts der staubigen Bedingungen sogar von Vorteil war.


Abwechslung pur: Zwei Sonderprüfungen sorgen für Spannung

Torsten Krause, Patrick Spingat und Ronny Herbke, die kreativen Köpfe hinter der Streckengestaltung, hatten für die Fahrer eine besondere Überraschung parat. Sie präsentierten am Samstag zwei abwechslungsreiche Sonderprüfungen, die von Waldabschnitten über Felder bis hin zur Sandgrube reichten.

Fokus auf die Senioren: „Alte Hasen“ zeigen, wie es geht

In der Sportfahrerklasse Enduro 4 gab es dieses Mal weniger Konkurrenz. Nur Henry Strauss trat am Samstag an, und am Sonntag war es Andreas Ziem. Das Hauptaugenmerk lag daher auf den gut besetzten Seniorenklassen. Die erfahrenen Fahrer zeigten, dass sie mit dem anspruchsvollen Sandboden bestens zurechtkamen. Patrick Spingat dominierte an beiden Tagen in der Enduro 6 der jüngeren Senioren, während Torsten Krause am Sonntag bei den älteren Senioren triumphierte. Am Samstag gab Enrico Ryll eine Lehrstunde im Tiefsandfahren.

Blick nach vorn: Das große Finale in Grosslöbichau

Der ECHT Endurocup nähert sich seinem Höhepunkt. In nur zwei Wochen (23./24.09.) geht es ins Finale nach Grosslöbichau. Dort wird im kleinen Festzelt am Abend auch die Siegerehrung stattfinden. Wer dabei sein möchte, kann sich bereits jetzt unter www.Vorstart.de anmelden.

Das Wochenende in Reetz hat gezeigt, dass im ECHT Endurocup nichts vorhersehbar ist. Jedes Rennen bringt neue Herausforderungen und Überraschungen mit sich. Wir freuen uns schon auf das große Finale!

Quelle: Denis Günther

Weitere Beiträge

Offroadscramble Serie im MX Park Plate: Ergebnisse und Rennbericht vom Enduro Racing Team

Startschuss in Dahlen – Der ADAC Enduro Jugend Cup Ost legt los!

Der Enduro-Nachwuchs startet durch: Saisonbeginn für den EJC-Ost am 13. April