FIM E-Xplorer World Cup: neue elektrische All-Terrain-Motorradserie ab 2022 !

Die Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM), der globale Dachverband des Motorradrennsports, hat den Start einer neuen internationalen vollelektrischen Offroad-Motorradserie mit dem Namen FIM E-Xplorer World Cup bestätigt. Es sind mehrere Rennen mit jeweils 10 Teams geplant, welche an verschiedenen Orten von der Schweiz bis in die Vereinigten Staaten stattfinden sollen.


Logo vom FIM E-Xplorer World Cup

Die Rennen

Fünf Rennen sollen während der ersten Saison in einer Mischung aus städtischen und natürlichen Umgebungen auf der ganzen Welt stattfinden, mit vorläufigen Orten von den Vereinigten Staaten bis zur Schweiz, die alle dazu dienen sollen, die Zuschauer zu ermutigen, die Natur zu erkunden und gleichzeitig die Umweltbelastung zu minimieren.


Die Teams

Insgesamt treten 10 Teams mit jeweils zwei Fahrern an; ein Mann sowie eine Frau welche aus einer Mischung führender OEMs und bestehender professioneller Rennteams bestehen. Die Teilnehmer fahren auf zweirädrigen Offroad-Motorrädern, die von einem einzigen 100 % Elektromotor mit einem maximalen Gewicht von 130 kg angetrieben werden. Neben einem strengen Testprogramm, das bereits läuft, wird auch ein Überprüfungsprozess durchgeführt, um zusätzliche Anforderungen der Hersteller zu ermitteln.

Welche Teams sind gemeldet?

  • Electric Motion
  • M-TEC Motorsport (MUGEN)

Die oben genannten Teams sind bisher offiziell vorgestellt wurden. In den kommenden Tagen werden weitere Teams veröffentlicht.

10 Teams treten gegeneinander an

Über FIM E-Xplorer World Cup

Der FIM E-Xplorer World Cup, der im 3. Quartal 2022 beginnt, ist eine brandneue internationale elektrische All-Terrain-Motorradserie, die actiongeladene Rennen, technische Innovation, Nachhaltigkeit und Erkundung miteinander verbindet.

Die Serie wird von der Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM) und Größen wie Alejandro Agag und Eric Peronnard unterstützt. Zehn Teams mit zwei Fahrern werden teilnehmen, wobei Männer und Frauen in absoluter Geschlechterparität zusammen fahren. Sie werden an einer Reihe globaler Events teilnehmen, die eine ikonische Mischung aus innerstädtischen und natürlichen Outdoor-Locations umfassen.

Mit dem Ziel, den wachsenden Appetit auf die Elektrifizierung des Motorsports zu nutzen, wird der E-Xplorer als Prüfstand für Zweiradtechnologie fungieren und die nächste Generation klimabewusster Fans ansprechen.

Die Stimmen

„Die FIM ist seit langem führend und ein starker Befürworter der Nachhaltigkeit im Sport. Unser FIM-Umweltkodex ist sowohl umfangreich als auch von vielen anderen als Maßstab für die Durchführung nachhaltiger Veranstaltungen angesehen, so unsere Fortsetzung und das wachsende Engagement für die Integration von Elektromotorrädern in unsere bestehenden Meisterschaften war schon immer ein natürlicher Weg. Der FIM E-Xplorer World Cup markiert jedoch einen bedeutenden Moment auf dieser wichtigen Reise. Die FIM ist stolz darauf, Teil dieses aufregenden neuen Projekts zu sein und wird alle notwendige Unterstützung leisten, um seinen Erfolg während seiner Eröffnungssaison und weit in die Zukunft sicherzustellen, in der elektrische Energie zu einem dominierenden Akteur in unserem Sport werden wird.“

Jorge Viegas, Präsident der FIM

„Eine glaubwürdige Motorradserie im Offroad-Segment ist längst überfällig und für mich ist die E-Xplorer genau das Richtige. Ich war von Anfang an ein Fan von Elektrofahrrädern – ich habe sogar das erste elektrische Motorradrennen im Jahr 2008 ins Leben gerufen – und fahre sie, seit sie auf dem Markt sind; Sie sind leise, besser für den Planeten, besser für den Rennsport und machen einfach mehr Spaß! Eine Plattform wie der E-Xplorer ist die ideale Gelegenheit für Hersteller an Bord zu kommen, um nicht nur ihre Technologie zu präsentieren, sondern auch ihre Unterstützung für die Zukunft des Fahrens.“

Motorrad-Promoter Eric Peronnard

„Wir freuen uns, diese Ankündigung zusammen mit der FIM zu machen. Wir haben den wachsenden Trend zum Elektrorennsport und die Verschmelzung von Sport und Nachhaltigkeit gesehen, daher war der nächste Schritt für uns, dies auf das Motorradfahren auszudehnen. Neben der Schaffung einer Plattform zum Testen der elektrischen Zweiradtechnologie wollen wir die aktuelle Wahrnehmung von Motorrädern und ihren Fahrern herausfordern, um die nächste Generation zu begeistern und eine globale E-Mobilitätslösung zu präsentieren, die nicht nur auf Autos beschränkt ist. ”

Valentin Guyonnet, CEO von E-Xplorer

Quelle: fimexplorer.com


Weitere Beiträge

HardEnduro WM: Kanadas Trystan Hart gewinnt Red Bull TKO – VideoHighlights

Video: KTM 125 XC-R und Interview mit Felix Melnikoff

Yamaha 2023: Motocross YZ125, YZ250, YZ250F, YZ450F sowie Enduro WR250F, WR450F im Videodetail