GCC Mernes: Ein Comeback voller Highlights und Emotionen

Bei sengender Hitze und Temperaturen um die 30 Grad Celsius feierte die GCC-Serie ein triumphales Comeback in Mernes. Mit rund 550 Teilnehmern war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Das Team des MRSC Mernes meisterte die Herausforderung der Staubentwicklung bravourös, sodass alle Rennen planmäßig stattfinden konnten. Max Lutz, der Organisationschef des MRSC, war begeistert: „Es ist fantastisch, die GCC-Familie wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Ein großes Dankeschön an alle Helfer und natürlich an die Fahrer und Zuschauer. Wir können es kaum erwarten, euch nächstes Jahr wiederzusehen.“


Hillclimbing: Ein Highlight wie in alten Zeiten

Der Samstagabend stand ganz im Zeichen des Hillclimbings, bei dem sich der deutsche MX-Star Philipp Klakow durchsetzte. Nach einer zehnjährigen Pause kehrte die GCC-Serie zurück an den legendären Merneser Speedhang, wo diesmal ein Österreicher in der XC Pro Klasse triumphierte. Bastian Schöner, der Chef von BABOONS, lobte das MRSC-Team: „Was diese junge Truppe hier auf die Beine gestellt hat, ist wirklich beeindruckend.“


Frauenpower: Steffi Laier dominiert

Unter optimalen Bedingungen zeigte Steffi Laier ihre Klasse und sicherte sich den Titel der Deutschen Cross-Country-Meisterin 2023. Obwohl Sally Böde ihr zeitweise dicht auf den Fersen war, konnte sie Laier nicht ernsthaft gefährden. „Jetzt ist der Sack endgültig zu“, freute sich Laier und blickte bereits auf die bevorstehende belgische Meisterschaft.

Quad-Action: Spannung bis zur letzten Sekunde

Der Sonntagmorgen begann mit einem packenden Rennen in der Klasse XC Quad Pro. Richart Schmidt konnte sich schließlich durchsetzen, während ein spannender Kampf um den zweiten Platz zwischen Denni Maas und Kevin Müller entbrannte. „Das Ziel ist, die Meisterschaft erfolgreich zu beenden“, so Schmidt.

Das letzte Rennen: Krispel triumphiert

Das abschließende Rennen des Tages bot Spannung pur. Ernest Krispel konnte sich nach einem intensiven Duell mit Chris Gundermann durchsetzen. „Es war ein sehr intensives Racing. Ich bin total happy“, resümierte Krispel.

La Grande Finale in Bühlertann

Das große Finale der GCC-Serie findet am Wochenende des 30. September und 1. Oktober in Bühlertann statt. Neben spannenden Rennen steht auch ein Oktoberfest auf dem Programm. Wer wird sich den begehrten Titel sichern? Die Spannung bleibt erhalten.

Ergebnisse im Überblick

  • XC Pro: Ernest Krispel siegt vor Chris Gundermann und Leonard Koch.
  • XC Woman: Steffi Laier dominiert, gefolgt von Sally Böde und Angelina Felici.
  • XC Quad Pro: Richart Schmidt gewinnt vor Denni Maas und Kevin Müller.
  • XC ATV: Jürgen Gröpl setzt sich gegen Marco Sturm und Tim Bruchholz durch.

Das GCC-Event in Mernes war ein voller Erfolg und hat die Erwartungen aller Beteiligten übertroffen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Quelle: GCC

Weitere Beiträge

Josep Garcia holt sich seinen 3. Trèfle Lozérien Sieg

GCC 2024 in Venusberg: Ein Rennwochenende mit Hochspannung!

Auf geht’s nach Sachsen zur GCC 2024 am 4. und 5. Mai!