GEICO AMA EnduroCross: Jonny Walker wird Champion – Tim Apolle sichert sich Rang 8

Die GEICO AMA EnduroCross Championship Series besuchte Reno, Nevada, für die finale Meisterschaftsrunde der Serie 2022. Beta-Fahrer Jonny Walker holte sich in seinem ersten Jahr mit 137 Punkten knapp die Meisterschaft der EX Pro Series. Red Bull KTM-Rennfahrer Trystan Hart wurde Zweiter in der Serie mit 134 Punkten vor FactoryONE Sherco-Rennfahrer Cody Webb auf dem dritten Platz mit 125 Punkten.


Wie erwartet endete das Rennen um den Meisterschaftstitel in einem Thriller zwischen Hart und Walker im letzten Rennen. Hart ging 6-1-1 über die drei Rennen, aber letztendlich würde ihn sein erstes Finish zum Verhängnis, als Walker in der Serie 3-2-2 wurde. Webb belegte in der letzten Runde den ersten Platz, nachdem er 1-3-3 beendet hatte, was ihm den Gesamtvorsprung der Serie gegenüber GasGas Factory Rider, Taddy Blazusiak, verschaffte, der an diesem Abend Sechster und Gesamtvierter der Serie wurde .


Hot-Lap

Zu Beginn der sechsten Runde fuhr der Titelverteidiger und Rockstar Husqvarna-Rennfahrer Colton Haaker die schnellste Hot-Lap-Zeit, um mit einer Zeit von 59,768 die Startreihenfolge für das erste von drei Rennen festzulegen. Webb hatte die zweitschnellste Zeit von 1:00.194. Blazusiak fuhr mit 1:02.050 die drittschnellste Runde. Hart hatte die viertschnellste Zeit bekommen und Walker hatte die sechste.

Jonny Walker

Runde 1 geht an Webb

Haaker startete stark mit dem Moose Holeshot und einer frühen Führung vor Walker und Webb. Hart hatte in den ersten Runden einen Sturz, was zu seinem sechsten Platz im Rennen eins führte. Haaker und Webb kämpften für die Dauer des Rennens um den ersten Platz. In der letzten Runde begann Webb zu pushen und nach Möglichkeiten zu suchen, um Haaker für die Führung zu überholen. Die Aggressivität zahlte sich aus, als Haaker in einer der letzten Kurven in den Steingarten außen fuhr, Webb nach innen auswich und knapp die Führung übernahm. Er sah als Erster die Zielflagge. Haaker wurde Zweiter vor Walker auf dem dritten, Will Riordan auf dem vierten und Ryder Leblond auf dem fünften.

Tim Apolle in Führung in Runde 2

Im zweiten Rennen wurde die Startreihenfolge getauscht, so dass die acht besten Fahrer in der zweiten Reihe starten. Beta-Rennfahrer Tim Apolle übernahm die frühe Führung vor Webb, Hart und Walker. Webb überholte schon früh Apolle und übernahm die Führung, nur um sie in der dritten Runde von Hart abnehmen zu lassen. Walker und Hart verbrachten den Rest des Rennens Kopf an Kopf um den Spitzenplatz, wobei Walker mehrere Versuche unternahm, Hart die Führung wegzunehmen, und sich ein paar Mal näherte. Letztendlich setzte Hart sich durch und belegte den ersten Platz. Walker wurde Zweiter und Webb Dritter.

Rennen Nr. 3

Walker und Hart stellten sich für den letzten Gate-Drop der Saison an und wussten, was getan werden musste, um sich den Titel Nummer eins zu sichern. Walker übernahm die Führung und setzte sich in den ersten beiden Runden an die Spitze, Hart direkt auf den Fersen, und er überholte Walker in der dritten Runde. Hart fuhr in diesem Rennen gut, was es Walker schwer machte, Boden wieder gut zu machen, aber Walker behielt den zweiten Platz nicht allzu weit dahinter im gesamten Rennen. Letztendlich wurde Walker den zweiten Platz im Rennen behalten, was alles war, was er brauchte, um den Meistertitel zu erringen und eine unglaubliche Rennsaison für seine Rookie-EnduroCross-Saison abzuschließen.

Die sechste und letzte Rennrunde war so aufregend wie erwartet und krönte eine unglaubliche Serie der talentiertesten Rennfahrer des Sports, welche die besten Rennen lieferten, die eine EnduroCross-Serie je gesehen hat.

Für die Gesamtergebnisse der Nacht wurde Haaker Vierter mit 2-4-5 Moto-Finishes. Abbott belegte mit 7-5-6 Renn-Finishes den fünften Gesamtrang. Blazusiak wurde Gesamtsechster vor Riordan, der Siebter wurde. LeBlond wurde Gesamtachter vor Tim Apolle als Neunter. Ty Cullins wurde Gesamtzehnter.

2022 AMA EX Pro – Runde 6: Gesamtergebnisse (Top 10)

  1. Cody Webb, 1-3-3, Sherco
  2. Jonny Walker, 3-2-2, Beta
  3. Trystan Hart, 6-1-1, KTM
  4. Colton Haaker, 2-4-5, Husqvarna
  5. Cooper Abbott, 7-5-6, Sherco
  6. Taddy Blazusiak, 8-7-4, GasGas
  7. Will Riordan, 4-9-7, KTM
  8. Ryder LeBlond, 5-8-9, Husqvarna
  9. Tim Apolle, 11-6-8, Beta
  10. Ty Cullins, 10.10.10, TM

Gesamtergebnisse der AMA EX Pro Series Championship 2022 (Top 10)

  1. Jonny Walker, Beta, 137 Punkte
  2. Trystan Hart, KTM, 134 Punkte
  3. Cody Webb, Sherco, 125 Punkte
  4. Taddy Blazusiak, GasGas, 111 Punkte
  5. Colton Haaker, Husqvarna, 108 Punkte
  6. Cooper Abbott, Sherco, 98 Punkte
  7. Ryder LeBlond, Husqvarna, 84 Punkte
  8. Tim Apolle, Beta, 78 Punkte
  9. Will Riordan, KTM, 68 Punkte
  10. Max Gerston, GasGas, 68 Punkte

Quelle: Betamotor, endurocross.com


Weitere Beiträge

24MX Alestream 2023 gewinnt Wade Young vor Manuel Lettenbichler und Mario Roman – Video Highlights

SuperEnduro Riesa 2023: Bolt vor Walker und Blazusiak, Milan Schmüser P3/Junioren – Videohighlights

SuperEnduro Riesa: So sieht der Streckenaufbau aus – Videodetails!