ISDE – Tag 5: UK (Trophy), Finnland (Junioren), UK (Damen) gewinnen heute– Rang 9, 13 und 8 für die Deutschen Mannschaften – Videohighlights

Der als heute angedeutete härteste Tag dieser Six Days konnte nicht ganz seinem vorausgeeilten Ruf standhalten. Zwar war die Etappe mit selektiven Passagen anspruchsvoll, doch unsere Fahrer*innen konnten sie trotz einsetzendem Regen meistern. Alle unsere Aktiven waren begeistert von der heutigen Runde. „Dies war die schönste Runde dieser SixDays“ war es von allen Teilnehmern zu hören.


Großbritannien kommt dem Sieg näher

Am fünften und vorletzten Renntag der FIM International Six Days of Enduro (ISDE) legte Großbritannien virtuell Hand an die Trophäe des World Trophy-Wettbewerbs. Fast siebzig Jahre nach dem letzten Sieg bei der FIM ISDE im Jahr 1953 hat Großbritannien einen Vorsprung von vier Minuten und zweiundzwanzig Sekunden im Rennen, wobei nur noch der letzte sechste Tag übrig ist.


Videobericht Tag 5

Spanien hat heute mehr Zeit auf Italien gewonnen, um zu sehen, wie sie mit einem Vorsprung von fünfundvierzig Sekunden gegenüber den Italienern als Gesamtzweiter in den morgigen Cross-Test gehen.

Gemäß der FIM ISDE-Tradition markierte Tag fünf den letzten Renntag für die Teilnehmer in den Bergen vor dem morgigen Final Cross-Test.

Es war jedoch für die meisten immer noch ein harter Tag, da eine Reihe neuer Spezialtests zu meistern waren. Die Teilnehmer absolvierten den Airoh-Spezialtest morgens und abends, mit drei Tests, die den technischen MOTUL-Spezialtest am Nachmittag einleiteten.

Großbritannien setzte seine ungeschlagene Form seit dem zweiten Tag fort und führte erneut die World Trophy-Wertung an. Ein kleinerer Vorsprung von dreizehn Sekunden deutet darauf hin, dass sie jetzt anfangen, darüber nachzudenken, wie sie ihren Gesamtvorsprung verwalten können.

Spanien und Italien setzten ihren Kampf fort, während beide Nationen versuchten, ihre Chancen auf den zweiten Platz vor dem sechsten Tag zu verbessern. Spanien hatte die Nase vorn und zog sich auf den zweiten Platz zurück, während Italien Dritter wurde.

Frankreich genoss einen seiner besten Tage bei der FIM ISDE und übte den ganzen Tag über Druck auf Italien aus. Mit nur fünf Sekunden Rückstand auf dem vierten Platz waren sie mit ihrer Leistung zufrieden, als sie ihre Position als Vierter in der Gesamtwertung verteidigten.

Schweden war am fünften Tag fünftbester, vor den Vereinigten Staaten und Finnland. In der Gesamtwertung müssen die Vereinigten Staaten ein wachsames Auge auf Schweden haben, da sie nur einen Vorsprung von einundfünfzig Sekunden vor sich haben.

Unsere deutsche Mannschaft kommt heute auf den 9. Rang. Schnellster deutsche Fahrer wird Yanik Spachmüller.

Die sechsundneunzigste Ausgabe der FIM ISDE endet mit dem traditionellen Day Six Final Cross Test. Die Berichterstattung ist LIVE auf der Facebook-Seite der FIM ISDE, beginnend um 08.06 Uhr MEZ für das erste Rennen der Kategorie Club Team. Die Trophy-Kategorien gehen ab 13:55 Uhr MEZ auf die Strecke. Verpasst es nicht!

Der LIVE Final Cross Test kann über die folgenden Links angesehen werden:

Club Teams Award: Hier ansehen 
Trophäenteams: Hier ansehen

Finnland sichert sich am fünften Tag den Sieg bei der Junior World Trophy

Finnland hat seinen ersten Tagessieg bei der Junior World Trophy bei den FIM International Six Days of Enduro (ISDE) 2022 mit einem Sieg am fünften Tag gefeiert.

Endlich Italiens Siegesserie durchbrechend, war es an Finnland, einen Tag an der Spitze in Frankreich zu beenden. Nachdem sie am vierten Tag quälend nahe dran waren, die Italiener zu stürzen, fuhren die Finnen am vorletzten Tag der FIM ISDE deutlich zu einem Sieg von dreiunddreißig Sekunden.

„ Italien war diese Woche super stark, also ist es schön, endlich einen Sieg vor sich zu haben“, sagte der Finne Roni Kytonen (Honda). „Bis jetzt war es eine wirklich gute FIM ISDE mit einigen erstaunlichen Sonderprüfungen. Wir freuen uns darauf, es morgen mit einem Höhepunkt zu beenden.“

Auch Australien hatte ein gutes Spiel und wurde Zweiter hinter Finnland. Obwohl Italien heute gezwungen ist, sich mit dem dritten Platz zufrieden zu geben, führt es immer noch die Gesamtführung der Junior World Trophy an. Der Titelverteidiger hat eine gesunde Minute und siebenundvierzig Sekunden Vorsprung auf Finnland, bevor es in den morgigen Final Cross Test am sechsten Tag geht.

Australien bleibt Dritter in der Gesamtwertung mit einem Plus von vier Minuten Vorsprung auf Großbritannien auf dem vierten Platz. Spanien komplettiert die Top 5.

Unsere Junioren mit Pascal Sadecki, Luca Wiesinger und Karl Weigelt landen auf den 13. Rang / Gesamtrang 12. Karl Weigelt ist wieder schnellster Junior.

Tag 5 und somit der letzte große Renntag ist geschafft, bevor es morgen noch einmal zum letzten Tag für das Abschluss Motocross an den Start geht. Ich ging in den Tag schon mit einem unruhigen Gefühl da ich am Vortag Probleme beim Montieren einen neuen Vorderreifen hatte und den alten Reifen zurück montieren musste.
Dabei kassierte ich 1 Strafminute. Somit hatte ich einen 5 Tage alten Vorderreifen wo mir 18 seitliche Stollen abgerissen sind und die Prüfungen ließen sich dadurch ziemlich schwer fahren da es einfach nur ziemlich glatt war und in der 2. Sonderprüfung der Regen kam. Ich hatte mich heute noch sehr gut gefühlt und es wäre mit Sicherheit noch etwas an Platzierungen nach vorne drinnen gewesen, aber leider war es schwer mit diesen Umständen schnelle Zeiten zu fahren. Das wichtigste war ankommen und morgen geben wir nochmal ein letztes Mal alles…

Pascal Sadecki via FB

Großbritannien steht vor historischem Sieg bei der Women’s World Trophy

Der vorletzte Tag der FIM International Six Days of Enduro (ISDE) endete damit, dass Großbritannien fest in der Lage war, einen historischen Sieg bei der Women’s World Trophy zu erringen.

Mit dem Sieg am fünften Tag baute Großbritannien seinen Gesamtvorsprung auf fast vierzehn Minuten vor dem nächsten Rivalen Frankreich aus. Großbritannien ist nun der Favorit auf einen ersten Sieg bei der Women’s World Trophy sowie einen ersten Sieg bei der World Trophy FIM ISDE in der Neuzeit.

Tag fünf war ein weiterer harter Renntag bei der FIM ISDE. Ein neuer Kurs brachte die Teilnehmerinnen der Women’s World Trophy weiter an ihre Grenzen und bot eine neue Reihe von Spezialtests in den Bergen, während sie auch den Airoh-Spezialtest in der Nähe des Fahrerlagers zweimal absolvierten.

Entschlossen, den Siegerpokal virtuell in die Hand zu nehmen, sah Großbritannien, dass Jane Daniels (Fantic) die Einzelwertung anführte, um ihnen zu einem 2-Minuten- und 28-Sekunden-Sieg gegen Frankreich zu verhelfen. Australien wehrte Schweden ab und belegte den dritten Platz.

„Es fühlt sich gut an, das Ende von Tag fünf zu erreichen“, sagte Daniels. „Es war sowohl mental als auch körperlich eine harte Woche, aber das Ende ist fast in Sicht. Es ist noch schwer, an den Sieg zu denken, also kommen wir einfach sicher durch den sechsten Tag und sehen, was passiert.“

Der heutige Tag begann bei unseren Damen mit einer schlechten Nachricht. Anne Borchers, die gestern unverschuldet wegen einer Mitbewerberin auf der Etappe zu Sturz kam, konnte heute Morgen nicht mehr an den Start gehen. Sie ich auch bereits auf dem Weg zu Orthema um möglichst schnell wieder fit zu werden.

Nach Anne´s Ausfall kämpften sich Tanja Schlosser und Samantha Buhmann heute weiter durch den Tag und die Etappe. Die Damen-Trophy liegt aktuell auf dem siebten Platz.

Clubmannschaften

Heute gewann das KBS Team-CZ vor dem XC Gear Team. Den dritten Platz sicherte sich das Team Itlay.

Unsere beiden schnellsten Mannschaften sind auf Platz 21 heute, Germany 3 – ADAC Sachsen mit Maik Schubert, Jörg Haustein und Jens Pester. Und auf Platz 22 – ADAC Württemberg mit Maxi Schek, Nico Schwingenschlögl und Mike Wiedermann.

Jörg Haustein war heute wieder schnellster unserer Clubfahrer.

Germany 3: Platz 19
Germany 2: Platz 22
Germany 4: Platz 27
Germany 1: Platz 28
Germany 6: Platz 84
Germany 5: Platz 87
Germany 7: Platz 99
Germany 8: Platz 110
Germany 10: Platz 115
Germany 9: Platz 126

Ergebnisse

Alle Ergebnisse findet man unter: https://fim-isde.com/2022-results/ !

Quelle: FIM-ISDE, Video: Jaume Soler Movies, isde-team-germany


Weitere Beiträge

Tipps & Tricks: Treppen mit der Enduro fahren

Das Red Bull GASGAS Factory Racing Team will den Dakar Titel 2023 

HVR 50 / 60: Kinder E-Motorrad mit mehr Reichweite, mehr Leistung und wechselbarer Akku!