Rene Dietrich bester der Trainingsveranstaltung Balanceakt-Huetten Extrem

Rene Dietrich

„Einfach noch einmal im alten Jahr Motorrad fahren“. Dies war das Motto der Trainingsveranstaltung „Balanceakt Hütten-Extrem 2014“. Auf einen kleinen Gelände wurde ein kurzer Rundkurs abgesteckt wo es ohne Zeitnahme darum ging wer in der Fahrzeit von 60min die meisten Runden schafft. Danach folgte noch ein kleines Finale auf einer verschärften Runde.

Robert Escher

Auch der Schneefall der letzten Tage hielt über 15 Fahrer nicht davon ab noch einmal ihr Bike zu starten. Darunter prominente Namen wie Rene Dietrich, Michael Günther und Alexander Leonhardt.

Werbung

Dietrich war es auch der als bester Fahrer der Trainingsveranstaltung geehrt wurde. Im Vorlauf schaffte der Frankenberger 17 Runden und konnte somit als erster das kurze Finale mit seiner KTM eröffnen.

Zweiter wurde erwartungsgemäß Michael Günther vor Robert Escher auf Rang 3.

Werbung

Es war noch einmal ein gelungener Abschluss des Jahres im oberen Erzgebirge.

Tim Schumacher

 

Weitere Beiträge

Eddie Karlsson siegreich bei der Battle of City mit Stark Varg

Rennbericht: Lenny Geretzky (P37) wird zweitbester Deutscher beim Red Bull Erzbergrodeo 2024

Red Bull Erzbergrodeo 2024: Manuel Lettenbichler gewinnt vor Trystan Hart und Mario Roman

1 Comment

Michael Wagner 28. Dezember 2014 - 00:39

warum sagt da keiner was das sowas statt findet

Einen Kommentar hinzufügen