Rückblick auf die EnduroGP-Saison 2023: Spannung Pur in Sieben Episoden auf YouTube

EnduroGP präsentiert exklusive Highlights der Saison 2023

Die EnduroGP-Fans können sich freuen: Eine siebenteilige Highlight-Serie der Paulo Duarte FIM EnduroGP Weltmeisterschaft 2023 wird auf YouTube veröffentlicht. Jede der 26-minütigen Episoden bietet einen detaillierten Rückblick auf die Höhepunkte und Herausforderungen jeder Runde der Saison. Das erste Highlight ist bereits verfügbar und kann hier im Beitrag angeschaut werden.


Einblicke hinter die Kulissen

Diese erweiterte Berichterstattung jeder Runde ermöglicht es den Zuschauern, einen noch intensiveren Einblick in die EnduroGP-Meisterschaft 2023 zu erhalten. Neben den Rennhighlights erwarten die Fans Interviews, Streckenvorstellungen und bisher unveröffentlichtes Material.


Wöchentliche Veröffentlichungen für Enduro-Fans

Ab heute wird jede Woche eine neue Episode auf YouTube veröffentlicht, beginnend mit Freitag, dem 16. Februar. Diese Serie ist perfekt, um die Off-Season zu überbrücken und sich auf die kommende Saison einzustimmen.

Holcombe sichert sich den Titel in einem spannenden Finale

Steve Holcombe, jetzt neunmaliger Weltmeister, bewies in der Saison 2023 mit einer Reihe starker Ergebnisse auf seiner Beta, dass Beständigkeit der Schlüssel zum Erfolg ist. Er sicherte sich am letzten Renntag in Santiago do Cacem, Portugal, sowohl den EnduroGP- als auch den E2-Weltmeistertitel. Wie die Highlights zeigen, war der Kampf um den Gesamttitel einer der aufregendsten der letzten Jahre.

Packender Kampf um die Junioren-Weltmeisterschaft

Die Juniorenklasse bot während der EnduroGP-Saison 2023 viel Unterhaltung. Jed Etchells und Albin Norrbin, Teamkollegen bei Fantic, wechselten sich die ganze Saison über auf dem obersten Treppchen des Junioren-Podiums ab. Letztendlich holte sich Etchells die Krone sowohl in der Junior- als auch in der J1-Weltmeisterschaft, während Norrbin in der J2-Kategorie triumphierte.

Jane Daniels dominiert die Damenkonkurrenz

Jane Daniels, die Pionierin des Damen-Enduros, sicherte sich ihren vierten Weltmeistertitel. Die Britin dominierte das gesamte Jahr über und beendete alle acht Renntage als Erste. Die Australierin Jessica Gardiner folgte auf dem zweiten Platz, gefolgt von Francesca Nocera auf dem dritten.

Furore in der Jugendklasse

In der Jugendklasse 125cc sorgte Kevin Cristino für Furore, indem er 11 von 14 Renntagen gewann und sich in Portugal seinen ersten Weltmeistertitel sicherte. Die französischen Fahrer Leo Joyon und Thibault Giraudon erzielten ebenfalls Tagessiege und forderten Cristino heraus, beendeten die Saison aber auf den Plätzen zwei und drei.

Hol dir deine EnduroGP-Dosis in der Off-Season

Für alle EnduroGP-Fans gibt es jetzt jeden Freitag eine neue Folge. Besuche den YouTube-Kanal von EnduroGP, um die erste Episode jetzt anzusehen.

Quelle: EnduroGP

Weitere Beiträge

Der Kalender der FIM SuperEnduro-Weltmeisterschaft 2024/2025 ist da – 4. Januar geht es nach Riesa!

It’s Raceweek: Der 3. Lauf des Sächsischen Offroad Cup’s steht vor der Tür!

Josep Garcia holt sich seinen 3. Trèfle Lozérien Sieg