SixDays: Argentinien bestätigt Daten für FIM ISDE 2023

Nach der ersten Ankündigung am Ende der diesjährigen Veranstaltung freuen sich die FIM und der lokale Organisator, die Daten für die FIM International Six Days of Enduro (ISDE) 2023 zu bestätigen, die von Montag, dem 6. November bis Samstag, dem 11. November stattfinden werden November in San Juan, Argentinien.

Austragungsort „Circuito San Juan Villicum“

Auf dem Circuito San Juan Villicum findet die 97. Ausgabe der FIM ISDE © Damian BARISCHPOLSKI statt.

Die siebenundneunzigste Ausgabe dieses historischen Offroad-Wettbewerbs findet auf dem brandneuen Circuito San Juan Villicum statt, der eher als Austragungsort der FIM Superbike-Weltmeisterschaft und anderer nationaler Rundstreckenrennen bekannt ist. San Juan liegt im Westen Argentiniens und ist Teil der Region Cuyo. Das umliegende Gelände ist größtenteils von Bergen und grünen Tälern bedeckt, ideal für Enduro und dank seines sonnigen Klimas auch perfekt für die gute Weinproduktion.

Werbung

Zuletzt war Argentinien Gastgeber der ISDE im Jahr 2014, als erneut San Juan Gastgeberstadt war. Diejenigen, die an der neunundachtzigsten Ausgabe teilgenommen haben, haben dank der unglaublichen Naturlandschaft, der Enduro-leidenschaftlichen Region und des außergewöhnlichen Organisationskomitees gute Erinnerungen an ihren Besuch. Für 2023 wird ein völlig neues Streckenlayout ausgearbeitet, was bedeutet, dass diejenigen, die beim letzten Mal hier gefahren sind, auch ein neues Terrain und neue Trails erwarten können.

Im Jahr 2014 war Frankreich der Gewinner in der World Trophy-Kategorie, die USA sicherten sich den Sieg in der Junior World Trophy und Australien nahm die Women’s World Trophy mit nach Hause, während das argentinische Team mit dreizehn hochkarätigen Fahrern, angeführt von Augusto Freytes, stark vertreten war. Zu den Fahrern, die das Land bei dieser Gelegenheit offiziell vertraten, gehörten der Sieger der Rallye Dakar 2021, Kevin Benavides, sowie Luciano Benavides und Franco und Stefano Caimi. Argentinien war 2014 gut vertreten, da es sowohl bei der World Trophy als auch bei der Junior World Trophy den fünften Platz belegte.

Werbung

Der Countdown läuft!

Der Countdown für die FIM International Six Days of Enduro 2023 hat also offiziell begonnen, wobei das Fahrerlager am Dienstag, den 31. Oktober, vor der Eröffnungsparade der Nationen am Samstag, dem 4. November nächsten Jahres, eröffnet werden soll. Da die Planungen bereits im Gange sind, freut sich der lokale Veranstalter darauf, Fahrer und Teams aus der ganzen Welt in Südamerika willkommen zu heißen.

„Wir freuen uns sehr, den wichtigsten Enduro-Wettbewerb der Welt erneut in unserem Land auszurichten.
San Juan ist dank der großartigen Auswahl an Landschaften, die die Provinz bietet, ein hervorragender Ort, um die Sechs Tage zu feiern. Diese neue Ausgabe wird extrem herausfordernd sein und den Fahrern sowohl physische als auch technische Fähigkeiten abverlangen. Wir freuen uns, alle Teams begrüßen zu dürfen.
Ich möchte mich besonders bei den Behörden der Provinz San Juan für ihr proaktives Engagement bei diesem historischen Sportereignis bedanken, das sicherlich unvergesslich bleiben wird.“

David Eli, +Eventos Director und lokaler Organisator der FIM ISDE 2023

„Die FIM ISDE bleibt ein Wettbewerb, der uns sehr am Herzen liegt, und ist weiterhin jedes Jahr eine der wichtigsten Veranstaltungen im FIM-Kalender. Die Geschichte dieser Veranstaltung fängt perfekt ein, was Motorradfahren für so viele von uns bedeutet, und ist immer ein großartiger Anlass, da so viele unserer nationalen Verbände mit ihren offiziellen Teams anwesend sind. Es ist gut, die ISDE nach fünf Jahren wieder in Südamerika zu haben, und ich bin fest davon überzeugt, dass es eine weitere denkwürdige Ausgabe sein wird, die gut organisiert und von allen teilnehmenden Fahrern genossen wird.“

John Collins, Direktor der FIM-Enduro-Kommission

Quelle: FIM, Fotos: Future7Media, Damian BARISCHPOLSKI

Weitere Beiträge

Enduro-EM San Marino: Andrea Verona dominiert an beiden Tagen, Tanja Schlosser und Nico Rambow jeweils Rang 2

24MX Enduro Europameisterschaft San Marino am 15. / 16.06. – Tanja Schlosser auf dem Weg zur Europameisterin 2024

Vorbereitungen für das Finale des MiniEnduro European Cup in Meltewitz laufen auf Hochtouren