Enduro International video

EnduroGP Ungarn: Nambotin siegt auch am zweiten Fahrtag

Ohne Marco Neubert begann der zweite Fahrtag bei der Enduro WM in Ungarn. Die Schmerzen an der Hand die sich der GST Berlin Pilot am Samstag zugezogen hatte, waren zu stark um noch einmal angreifen zu können. Somit dezimierte sich das Feld der Deutschen Fahrer. Edward Hübner konnte auch seinem zweiten WM Tag nach der Verletzung auf Platz 18 in der Enduro 2 beenden. Yanik Spachmüller kämpfte im YouthCup einmal mehr mit den heißen Temperaturen, erreichte ab er erneut das Ziel und konnte viele Erfahrungen sammeln.

Tim Apolle holte sich mit Platz 15 einen weiteren WM Punkt bei den Junioren.

Die Augen der Deutschen richteten sich aber erneut auf Maria Franke. Nach ihrem Sieg am Samstag wollte sie einen weiteren Erfolg am Sonntag feiern. Mit gleichbleibenden Prüfungszeiten hatte sie aber gegen Ihre Konkurrentin Laia Sanz wenig auszurichten. Die Spanierin verbesserte sich um 30 Sekunden recht deutlich. Die Entscheidung wird beim EnduroGP Finale in Zschopau fallen.

Die Siege gingen an Christophe Nambotin in der EnduroGP und Jamie McCanney in der Enduro 2.

Foto: Future7Media

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X