buttpatch_factory0

Sebastian Heinsch kommt mit einer ausgefallenen Idee und
realisiert damit seine eigene Firma die “BUTTPATCH FACTORY”.

Ausgefallenen Sprüchen wie “I Like Cross”, “Braaap”, “Keep Distance”
oder der Name des Fahrers, oder der Geliebten sind kein Problem und zieren so manche
Crosshose.

Wir haben ein paar Fragen an Sebastian gestellt:

1. Hallo Sebastian, Du hast eine ausgefallene Firmen Idee realisiert.
Wie bist Du auf die Idee gekommen, Aufnäher für Offroadhosen herzustellen?

Auf die Idee bin ich gekommen weil ich selbst aktiver Fahrer bin und das MX geschehen
verfolge. Ich habe es zunächst auf Fotos entdeckt die Amerikanische Motocross Fahrer zeigten.
Ich habe mir gedacht sowas möchte ich auch haben, gesagt getan. Ich hab mich an Mutters
Nähmaschine gesetzt und nach mehreren Fehlversuchen mein erstes eigenes Buttpatch hergestellt
und es mir dann auch gleich auf die Hose gemacht um es am nächsten Rennwochenende zu präsentieren.
Ein befreundeter Fahrer wollte unbedingt auch eins haben, nachdem er es gesehen hatte.
Aus dieser einen “Bestellung” wurden dann doch ein paar mehr und ich entschloss mich das
ganze als Firma aufzubauen. Mittlerweile heißt das ganze Buttpatch-Factory und die Nachfrage steigt und steigt.

Der Arbeitsplatz vom Sebastian - BUTTPATCH FACTORY.

Der Arbeitsplatz vom Sebastian – BUTTPATCH FACTORY.

2. Was war der bisher ausgefallenste Textwunsch?
Das kann man gar nicht so genau sagen denn jedes Buttpatch wird je nach
Kundenwunsch gefertigt und ist auf seine Art und weise ausgefallen.
Doch gab es für mich ein Buttpatch welches zu einem meiner persönlichen
Lieblinge gehörte. Es war der Name vom großes Stunt-Man “Evil Knievel”.
Auf dem Buttpatch war dann der Name und ein gebrochener Knochen drauf.

3. Wie haltbar ist der ButtPatch auf der Hose? Wird er eine Saison auf der Hose “überleben”?
Mittlerweile habe ich mich weiterentwickelt und die Materialien und die Fertigung
so gestaltet dass ein Buttpatch eine Motocross Saison gut durchhält.
Natürlich ist es schwierig ein Buttpatch ewig haltbar zu machen da das Buttpatch
an der meist belasteten Stelle der Hose sitzt.:-)
Doch auf Standard-Sitzbänken und schonender Wäsche halten sie sehr gut,
laut Aussagen von Kunden und eigenen Erfahrungen.

4. Aus welchem Material besteht der Buttpatch und bist Du an irgendwelche
Vorlagen wie Größe, Farbe, Schriftarten und ähnlichen gebunden?

Die Buttpatches bestehen aus dem Material Kunstleder, welches sich als am strapazierfähigsten
erwiesen hat. Vernäht wird das ganze mit farblich angepasstem stabilen und reibfesten Faden.
An Vorlagen Größen und Schriftarten bin ich nur bedingt gebunden.
Auf meiner Internetseite www.Buttpatch-Factory.de kann zwischen verschiedenen Farben
und Schriftarten gewählt werden um dem Kunden eine leichte Auswahl zu bieten.
Es ist nicht alles machbar jedoch sehr viel und dieses “Viel” versuche ich immer zu erreichen.
Es gibt nur einen Punkt an den ich mich halten muss, dass ist die Größe des Buttpatches,
da der Platz auf der Hose natürlich begrenzt ist. Versucht man zu viele Buchstaben und
Formen auf diese Größe zu bringen verliert das Buttpatch seine Aussagekraft.
In der Regel gilt: kurze Knappe Sätze sind die, die am Ende am meisten Wirkung zeigen.
Vor der endgültiger Bestellung bekommt jeder Kunde eine Grafik zugeschickt die sein
Buttpatch so zeigt wie es produziert werden könnte um eventuelle Veränderungswünsche
noch zu berücksichtigen.

5. Was ist der Preis für einen Buttpatch und wie lang ist die Lieferzeit?
Der Preis für ein Buttpatch liegt bei 25 Euro plus 1,45 Euro Versandkosten in Deutschland.
Die Lieferzeit für ein Buttpatch beträgt, ab der Bestätigung des Entwurfs, in der Regel eine Woche.
(Je nach der Auftragslage kann die Lieferzeit etwas variieren)

Kontakt zur Buttpatch Factory:
Webseite: www.Buttpatch-Factory.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Buttpatch-Factory/250519195014455
Sebastian Heinsch
Tel: 017664992684
E-Mail: S.Heinsch15@web.de