Sonstige

Kings of Xtreme [R]Evolution 2020

Kings of Xtreme

Kings of Xtreme hat seinem Ruf als Mitteldeutschlands spektakulärste Motor- und Actionsportshow erneut alle Ehre gemacht. Die neue Inszenierung „(R)Evolution“ hat am Samstag zwei Mal für ein tosendes Publikum in der Messehalle 1 in Leipzig gesorgt!

Enduro Sardegna

atemberaubenden Stunts

Gleich zwei Mal erzeugten die atemberaubenden Stunts der Athleten auf ihren Freestyle Motocross Motorrädern, Mountainbikes, BMX-Fahrrädern, Simsons, Pitbikes, Kinder-Motorrädern und einem Quad Gänsehaut beim Publikum. Die vielseitige, zweieinhalbstündige Mischung aus Show, Athletik, Unterhaltung, Inszenierung und Action bot keinem der anwesenden Zuschauer in der fast ausverkauften Messehalle Eins viel Gelegenheit, um zur Ruhe zu kommen.

Deutschland-Premiere von Kai Haases „Nosebonk Frontflip“

Spektakulärstes Highlight war die Deutschland-Premiere von Kai Haases „Nosebonk Frontflip“, bei dem sich der Berliner per Vorwärtssalto von einer Scherenhebebühne in 10 Metern Höhe katapultiert, auf die er vorher hoch gesprungen ist.

Tricksprünge der Mountainbiker

Aber auch die Tricksprünge der Mountainbiker, die sich teilweise mehrfach bei Tricks wie dem „Cork 7“ um zwei bis drei Achsen drehten sorgten für ungläubige Blicke über das eben Gesehene. Zugleich einzigartig als auch unterhaltsam waren die Spanier Antonio Navas und Rocky Florensa, die beim Tandem FMX zu zweit auf einem Motorrad zuerst ihre Sitzpositionen im Flug änderten, um ihr Segment der Show mit einem Backflip, also Rückwärtssalto“ abzuschließen.

Action mit 175kg Quad

Der Slovene Ales Rozman begeisterte die Zuschauer mit seinen Sprüngen auf einem rund 175 kg schweren Quad genauso wie die jüngsten Fahrer, die Jugendgruppe des MC Bannewitz, auf ihren Maschinen ab 50 ccm Hubraum.

komplettes Programm

Die heißen Tänzerinnen der Psycho Dolls, Pyrotechnik, Flatland BMX, Rennen auf Simson-Motorrädern sowie Pitbikes und ein großer Ausstellerbereich rundeten das Programm ab. „Wir sind vollends zufrieden mit unserem Ergebnis und das begeisterte Publikum bestätigt uns den Erfolg unserer neuen Inszenierung“, so Projektleiter Christian Lies vom Veranstalter Känguruh Production. Die Vorbereitungen für die nächste Veranstaltung, die am 23. Januar 2021 stattfinden wird, haben direkt nach der Veranstaltung begonnen, um die Show noch spektakulärer darzubieten.

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen