Sonstige

Yamaha mit der offiziellen Mannschaftsaufstellung für die Rennsportsaison 2015 auf der Jagd nach Triumphen

Yamaha Motor Europe hat die Rennsportsaison 2015 eingeläutet und stellt sich der Herausforderung, Onroad und Offroad in mehreren Klassen mit beeindruckenden Teams Triumphe einzuheimsen. Auf der Eröffnungsveranstaltung am Hauptsitz des Teams Movistar Yamaha MotoGP in Gerno di Lesmo in Italien am 11. Februar wurde eine beeindruckende Mannschaftsaufstellung aus neun Teams vorgestellt, die ihre Rennfarben für 2015 präsentierten.

Kampfansage im Dreck

Die Spannung steigt auch im Hinblick auf die Offroad-Attacke in der MXGP World Championship, zu der sich Jeremy Van Horebeek, Zweiter bei der Weltmeisterschaft 2014, über den Newcomer Romain Febvre als Kollegen freuen darf, um es im Jahr 2015 gemeinsam mit dem Yamaha Factory Racing Yamalube Team YZ450FM so richtig krachen zu lassen. Yamaha tritt in der Klasse MX2 nicht nur mit einem, sondern mit zwei starken Teams an, die Zeichen setzen wollen. Standing Construct Yamaha mit den Fahrern Valentin Guillod und Julien Lieber und Kemea Yamaha Racing mit den Fahrern Benoit Paturel und Damon Graulus stehen mit der Yamaha YZ250F zum Saisonbeginn in den Startlöchern.

Zu guter Letzt wären noch die offiziell von Yamaha unterstützten Bemühungen hervorzuheben, die FIM Enduro World Championship mit dem Team Yamaha Miglio mit den Fahrern Cristobal Guerrero und Gianluca Martini zu gewinnen. Guerrero ist zweifacher Gewinner der Kategorie Enduro 2, und sein Teamkollege Martini erzielte 2013 den zweiten Platz in der Juniorklasse, in der er Italien bei der internationalen Sechstagefahrt der Enduro-Weltmeisterschaft in Sardinien vertrat. Das wird seit sechs Jahren der erste offizielle Auftritt von Yamaha in einem Enduro-Wettkampf auf höchstem Niveau sein, der mit der Einführung der revolutionären WR250F im Jahr 2015 eingeläutet wurde.

Neue Rennsport-Organisation

In der Saison 2015 wird auch eine überarbeitete Rennsport-Infrastruktur eingeführt, um die offiziellen Rennteams von Yamaha Motor Europe so optimal wie möglich zu unterstützen. Es wurde mit Andrea Dosoli als Projektmanagerin für Straßenrennen in der Marketing Division von Yamaha Europe eine neue Rennsport-Abteilung ins Leben gerufen, und Erik Eggens wurde zum Motocross-Rennsport-Manager befördert. Als Manager der Marketing- und Kommunikationsabteilung wird Alexandre Kowalski bei Yamaha France seinen Aufgabenbereich um den Enduro- und Rally-Betrieb erweitern. Zusätzlich zum Rennbetrieb übernimmt Andrea Dosoli die Leitung für die neue Abteilung Racing R&D, die in Deutschland eingerichtet wurde, um die Entwicklung der R1 für die Saison 2015 zu unterstützen, mit dem ultimativen Ziel eines Comebacks bei der WSBK-Meisterschaft im Jahr 2016. Die neue Struktur dient außerdem nicht nur der Unterstützung der inländischen Niederlassungen von Yamaha Motor Europe, um diese bei nationalen Rennsportunternehmungen zu stärken, sondern auch der Unterstützung von Kundenprogrammen, wie beispielsweise den R125- und R3-Cups.

„Wir gehen mit einem unvorstellbaren Ehrgeiz und bis zum äußersten konzentriert in die Rennsaison 2015“, so Europe Operations Director Eric De Seynes. „Wir haben absolutes Vertrauen in unsere neue interne Struktur. Wir sind davon überzeugt, dass wir es auf dieser Basis schaffen werden, gemeinsam mit unseren Rennsportpartnern, einer großen Familie hoch professioneller Teams und motivierter Fahrer, die klassenführenden Motorräder, die 2015 vorgestellt wurden, zu vervollständigen. Wir haben sehr hohe Erwartungen an die YZF-R1 und die YZF-R1M, und wir sind uns sicher, dass wir mit diesen Zutaten zu den wichtigsten Protagonisten auf jeder Rennstrecke gehören werden, auf der wir antreten. Unsere Erwartungen im Offroad stehen dem in nichts nach; wir glauben, dass wir mit dem Prototyp YZ450FM und den serienbasierten Modellen YZ250F und WR250F Maschinen und die entsprechenden Fahrer haben, die in der Lage sind, Yamaha in allen Klassen ganz nach oben aufs Treppchen zu bringen. Wir können den Saisonbeginn schon gar nicht mehr erwarten!“

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen