Six Days Tag 6: USA holte sich Trophy und Damen-Trophy, Frankreich Junioren-Trophy und Josep Garcia Gesamtschnellster


Rückblick Tag 5
Tag 6 – Abschlusscross

Die USA rasen zum Sieg bei der FIM World Trophy

Die gesamte Woche dominierte das US-Team die 97. 6DAYS®. Mit Taylor Robert (KTM), Johnny Girroir (KTM), Dante Oliveira (KTM) und Cole Martinez (Honda) wurde kaum ein Fehler gemacht. Der Sieg im sechsten Rennen sicherte den Gesamtsieg in San Juan. Für Robert, der seinen Rücktritt angekündigt hat, war es ein emotionaler Moment.


Dramatisches Finale beim FIM Junior World Trophy Rennen

Am letzten Renntag der Junior World Trophy sah sich Schweden mit technischen Problemen konfrontiert, was Frankreich den Sieg sicherte. Die USA beendeten den Tag als Vizemeister, während Schweden auf den dritten Platz abrutschte.

Die USA gewinnen zum vierten Mal die FIM Women’s World Trophy

Mit einem beträchtlichen Vorsprung ging das US-Team in den Final Cross Test und bestätigte ihren Sieg. Brandy Richards (KTM), Korie Steede (KTM) und Rachel Gutish (GASGAS) trugen zum Erfolg bei.

Garcia sichert sich den dritten Gesamtsieg in Folge bei den 6DAYS®

Im Final Cross Test lieferte Dante Oliveira (KTM) eine beeindruckende Leistung, aber letztendlich gewann Josep Garcia (KTM) das Gesamtergebnis des diesjährigen 6DAYS®.

XC Gear holt sich die Spitzenplatzierung beim Club Team Award

Im Club Team Award überzeugte XC Gear mit Josh Toth (GASGAS), Ryan Surratt (Honda) und Austin Serpa (KTM). Toth erzielte auch den Gesamtsieg im Einzelwettbewerb.

Mit dem Abschluss des 97. FIM International Six Day’s Enduro beginnt nun die Vorfreude auf das nächste Jahr in Spanien.


Unsere deutschen Fahrer*innen bei den 6DAYS®

Tanja Schlosser: Schnellste Deutsche und beeindruckender 3. Platz in der Damenwertung

Tanja Schlosser hat am letzten Tag der 6DAYS® eine bemerkenswerte Leistung gezeigt. Sie war nicht nur die schnellste Fahrerin unter den deutschen Teilnehmern, sondern übertraf sogar die Leistungen der männlichen Fahrer. Mit einem Gesamtrang 41 unter allen Teilnehmern und dem 3. Platz in der Damenwertung hat sie ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Deutsche Junioren-Trophy: Starker 6. Platz

Deutsche Junior Trophy, Foto: Antje Melnikoff

Das deutsche Junioren-Team, bestehend aus Florian Görner (P43), Maximilian Wills (P55) und Felix Melnikoff (P53), zeigte eine solide Performance und belegte insgesamt den 6. Platz. Eine gute Leistung, die das Potenzial der jungen Fahrer unterstreicht.

Deutsche Damenmannschaft erreicht Rang 6

Trotz der Herausforderung, dass Tanja Schlosser ab dem vierten Tag die einzige verbliebene Fahrerin in der Wertung war, erreichte die Damenmannschaft, zu der auch Samatha Buhmann und Maria Franke gehören, den 6. Platz. Eine starke Leistung unter schwierigen Umständen.

Schnellster deutscher Clubfahrer: Martin Werz

Martin Werz, der auf einer Husqvarna unterwegs war, zeigte beim Abschlusscross eine beeindruckende Leistung und war der schnellste deutsche Clubfahrer auf Platz 35.

Deutsche Clubteams zeigen Stärke

  • Team Germany Club 1: Mit den Fahrern Ronny Rohde, Kai Bräutigam und Martin Werz landete das Team auf einem respektablen 20. Platz nach sechs anstrengenden Fahrtagen.
  • Team Germany Club 2: Henrik Höhle, Wolfgang Krause und Rico Gehmlich bildeten Team Germany Club 2 und erreichten den 44. Platz.
  • Team Germany Club 3: Trotz Team-Totalausfall landeten Mathias Globig, Matthias Lehmann und Olaf Szukat auf Platz 75 von 77 Clubteams.

Felix Melnikoff SixDays – Finisher 2023, Foto: Antje Melnikoff

Ein unvergessliches Erlebnis: Melnikoff meistert die 6DAYS®

Felix Melnikoff hat es geschafft! Nach sechs herausfordernden Tagen voller anspruchsvoller Strecken und intensivem Wettbewerb beendet der Enduro-Fahrer seine erste Teilnahme an den berühmten Six Days Enduro.

Herausforderungen gemeistert und Erfahrungen gesammelt

„Ein paar Tage waren schwer“, erzählt Melnikoff, der die physischen und mentalen Herausforderungen der 6DAYS® meisterte. Trotz der Schwierigkeiten beschreibt er das Event als eine aufregende und lohnende Erfahrung. „Es war ganz schön wild hier mit den anderen, aber es hat Mega Bock gemacht.“

Teamgeist und Dankbarkeit

Melnikoff betont den Zusammenhalt und die Unterstützung innerhalb des Teams. „Danke wie wir das in sich haben“, zeigt er sich dankbar für die gegenseitige Unterstützung und die gemeinsamen Anstrengungen. Nach dem intensiven Wettbewerb ist er bereit, sein Motorrad abzuholen und sich auf den Heimweg zu machen, wobei das Verladen des Equipments den Abschluss dieser eindrucksvollen Erfahrung bildet.

Einblick in die Zukunft

Nach seiner erfolgreichen ersten Teilnahme blickt Melnikoff bereits erwartungsvoll in die Zukunft und plant, seine Erfahrungen und Fähigkeiten in kommenden Enduro-Events weiter zu vertiefen. Seine Leidenschaft und sein Engagement für den Sport sind deutlich spürbar und lassen auf weitere beeindruckende Leistungen in seiner Enduro-Karriere hoffen.


Tanja Schlosser: Starker Abschluss bei den 6DAYS®

Tanja Schlosser sehr stark im Abschlusscross mit Platz 3, Foto: Fred Ccy Reporter Photos

Tanja erkämpft sich Platz 3 im Abschlusscross und Gesamtrang 5

Tanja Schlosser hat bei den 6DAYS® eine herausragende Leistung gezeigt. Im anspruchsvollen Abschlusscrossrennen sicherte sie sich den dritten Platz und beendete die Gesamtwertung auf einem beeindruckenden fünften Rang. Ihre Performance trug wesentlich dazu bei, dass das deutsche Damen-Team einen respektablen sechsten Platz erreichte.

Kampfgeist und Respekt für verletzte Fahrerinnen und Fahrer

Tanja berichtete über die beeindruckenden Leistungen ihrer Konkurrentinnen, insbesondere Rachel Gutish, die trotz schwerer Verletzungen starke Zeiten fuhr. Sie äußerte großen Respekt für alle Teilnehmer, die trotz Verletzungen die 6 Tage durchgestanden haben.

Schwierige Bedingungen und persönliche Steigerung

Trotz der Herausforderungen, wie Arm Pump und der starken Konkurrenz, zeigte Tanja eine konstante Steigerung ihrer Leistung. Sie hob hervor, wie sie sich trotz Erschöpfung jeden Tag verbessern konnte. Auch die Hitze stellte für alle Fahrer eine zusätzliche Herausforderung dar.

Teamgeist und Unterstützung als Schlüssel zum Erfolg

Besonders betonte Tanja die Unterstützung durch ihr Team und andere deutsche Fahrer. Diese Solidarität und der Zusammenhalt waren für sie ein entscheidender Faktor für ihre gute Platzierung. Die Atmosphäre beim Abschlusscross, angefeuert durch Fans aus verschiedenen Nationen, war für Tanja ein unvergessliches Erlebnis und ein perfekter Abschluss der 6DAYS®.

Fazit: Stolz und Zufriedenheit

Tanja Schlosser blickt mit Stolz und Zufriedenheit auf ihre Leistung zurück. Ihre beeindruckende Performance im Abschlusscross und die erfolgreiche Gesamtplatzierung spiegeln ihren Kampfgeist und ihre Fähigkeiten wider. Ihr Erfolg bei den 6DAYS® ist ein deutliches Zeichen ihrer Stärke und Entschlossenheit im Endurosport.

Ergebnisse

Quellen: fim-isde.com, Fred Ccy Reporter Photos, Future7Media

Weitere Beiträge

Test: TRIUMPH TF 250-X ist der neue MX2-Hero!

Billy Bolt: Vierter Weltmeistertitel in Folge beim SuperEnduro – Manuel Lettenbichler wird 3.!

Interview mit Enduro-Europameisterin Tanja Schlosser