Enduro Regional

Sächsischer Offroadcup: Zwei Siege gehen zum Auftakt nach Wiesa ( Racebericht / Fotogalerie / Ergebnisse )

Der SHC Meltewitz scheint für den Saisonauftakt des Sächsischen Offroadcups das Gute Wetter gepachtet zu haben. Erneut gab es bestes Frühlingswetter für die zahlreich angereisten Piloten. Schon im Vorfeld war aufgrund der Einschreibungen ein Rekordstarterfeld zu erwarten. Durch Einschreibungen vor Ort gingen letztlich 79 Fahrer alleine in der Einsteigerklasse an den Start. Durch ebenso viele Fahrer in der Hobbyklasse verzögerte sich durch die vielen Anmeldungen der Start um 30 Minuten.

Ein großes Teilnehmerfeld setzte sich 9.30 Uhr in Bewegung
Ein großes Teilnehmerfeld setzte sich 9.30 Uhr in Bewegung

Als es dann losging erlebten die Fahrer in Lauf 1 zunächst noch eine etwas feuchte Strecke. Im weiteren Rennverlauf trocknete die Strecke aber rasch ab. Mit Rundenzeiten um die 20 Minuten hatte der SHC erneut den Maßstab in Sachen SOC Streckenlänge sehr hoch gelegt. Wie am Anfang erwähnt bildeten die Einsteiger erneut das größte Feld. Mit Matthias Becker, Rudi Reinhold und Sebastian Schiffel sind die ersten Plätze auf den Podium belegt worden. In der Hobbyklasse legte Toni Mange los wie die Feuerwehr. Seinen Vorsprung hielt er auch bis ins Ziel und siegte vor Rene Vollmer und Tobias Fischer. Knapp geschlagen wurde in der Hobbyklasse der Enduropokalfahrer Matthias Heimann auf Platz 4.

Sieger Hobbyklasse Toni Mange
Sieger Hobbyklasse Toni Mange

Vom Nachmittagslauf ist die Seniorenklasse in dieser Saison wieder in den Vormittag gerutscht. Aufgrund des größeren Feldes ging die Hobby Teamklasse in den zweiten Lauf. Dirk Mager war der schnellste Senior vor den letztjährigen Dauersieger Dirk Schumann. Pedro Müller komplettierte das Podium. Wie erwähnt wechselt die Hobbyteamklasse seit dieser Saison in den Nachmittagslauf. Zusammen mit der Team Proklasse können die Hobbypiloten nun auch ihre Zeiten etwas besser vergleichen. Die ersten Saisonsieger sind hier Schreiber / Döhler vor Rollinger / Wieland und Braun / Graichen. Christoph Demmig siegte in der Sport A vor Jeremias und Otte. Bei den Gästen ohne Meisterschaftswertung siegte der Thüringer Andre Lange vor Tino Bauer.

Patrick Strelow
Patrick Strelow

Das größte Augenmerk wird natürlich auch in diesem Jahr auf die Proklassen gelegt. Dort gab es für das kleine Erzgebirgische 800 Einwohner Dorf Wiesa heute gleich 2 Siege. Nach ihren Sieg letzte Woche in Maasdorf holten Philipp Liermann und Patrick Strelow den nächsten Sieg. Die Nachwuchsfahrer siegten sogar vor den SOC Favoriten Pfefferkorn / Leuteritz und Decker / Decker. Die beiden Decker Brüder wechselten in diesem Jahr aus der Einzelklasse in die Teamklasse. Den zweiten Wiesaer Sieg holte sich Marcel Teucher. Der eigentlich im Extremendurobereich tätige KTM Pilot wird in diesem Jahr zu Trainingszwecken an einigen SOC Läufen teilnehmen. Mit David Schmid hatte er aber einen starken Gegner. Erst in der letzten Stunde konnte er sich durch eine gute Fitness absetzen und noch relativ deutlich mit über 1 Minute Vorsprung gewinnen.

Siegerehrung PRO Klasse
Siegerehrung PRO Klasse

Der zweite Aufschlag des SOC folgt am 26.04. in Kemmlitz.

Ergebnisse

KL1 – KL1 Einzel

KL3 – KL3 Einzel

KL4 – KL4 Einzel

KL5 – KL5 Einzel

KL6 – KL6 Einzel

KL7 – KL7 Einzel

KL8 – KL8 Einzel

KL9 – KL9 Einzel

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Fotoanfragen können per E-Mail mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net gesendet werden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet. sponsoren

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen