Startseite » DEM / DEC 2022: Saison-Zwischenbilanz – Jugend Cup
Enduro National

DEM / DEC 2022: Saison-Zwischenbilanz – Jugend Cup

Jugend Cup

Der DMSB Enduro-Jugend-Cup mauserte sich in den letzten Jahren zu einer wahren Talentschmiede.

Pascal Sadecki

Junge Fahrer, die größtenteils die Schule der verschiedenen ADAC Enduro-Jugend-Cups durchliefen, setzten sich mit ihren 125iger Zweitakt-Maschinen hervorragend in Szene. Beeindruckend: Gleich fünf Akteure dieser Klasse platzierten sich 2021 unter den Top Sechs im klassenübergreifenden B-Championat!

Felix Melnikoff
Luca Wiesinger

Auch in diesem Jahr geben die Youngsters den Ton entscheidend mit an. In erster Linie Pascal Sadecki, der im Vorjahr durch technische Probleme bereits frühzeitig im Titelrennen ausgebremst wurde, präsentiert sich in Höchstform. Jetzt mit einer brandneuen Fantic unterwegs, scheint ihn niemand stoppen zu können. So ist zumindest der Eindruck nach den ersten beiden Läufen, die er beide äußerst souverän für sich entscheiden konnte und folglich auch in der Tabelle hochverdient an erster Stelle liegt. Ihm am dichtesten auf den Fersen war Felix Melnikoff. Der KTM-Fahrer ist gerade einmal 15 Jahre alt und gilt als Riesentalent im Endurosport, was er mit zwei zweiten Plätzen erneut nachdrücklich bestätigt. Dahinter folgt Luca Wiesinger. Das Nachwuchstalent aus dem Sherco-Lager, scheint dritte Plätze förmlich gepachtet zu haben. Dritter in der Gesamtwertung 2020 und 2021, Dritter beim Saison-Auftakt in Tucheim und beim Enduro-Klassiker „Rund um Dahlen“ und auch jetzt aktuell Dritter in der Meisterschaft hinter Pascal Sadecki und Felix Melnikoff. An vierter Stelle liegt Kenny Riedel, vor Tim Hoffmann und Florian Brauns. Ein starkes Enduro-Debüt gelang zudem Alexander Schulz. Der Fantic-Fahrer kommt ursprünglich aus dem Motocross-Sport und verpasste bei seinem Auftritt in Tucheim als Vierter das Podest nur denkbar knapp.

Kenny Riedel

Top 10 – Zwischenstand nach 2 von 7 Wertungsläufen

  1. Pascal Sadecki / Fantic – 50 Pkt.
  2. Felix Melnikoff / KTM – 44 Pkt.
  3. Luca Wiesinger / Sherco – 40 Pkt.
  4. Kenny Riedel / KTM – 34 Pkt.
  5. Tim Hoffmann / Husqvarna – 30 Pkt.
  6. Florian Brauns / KTM – 30 Pkt.
  7. Alexander Schulz / Fantic – 18 Pkt.

Quelle: FB Enduro DEM, 📸 Peter Teichmann

X