Veranstaltungen

Die Saison für die Enduro-Europa-Meisterschaft beginnt! Hinweise für die Deutschen Fahrer…

Soviele Deutsche Fahrer wie nie zuvor werden zu Pfingsten den ersten Lauf der Enduro-Europameisterschaft unter die Stollen nehmen. Im Italienischen Arsie zwischen den Dolomiten und Venedig wird es für die Deutschen Fahrer ebenfalls noch um die Qualifikation für die SixDays in Deutschland gehen.

Vom DMSB gab es heute ein schreiben was sich für die Fahrer geändert hat und was sie besonders zu beachten haben:

Neu in diesem Jahr ist das die Nenngelder von den Fahrern selbst und zum Nennschluss, der 30 Tage vor der Veranstaltung liegt, eingezahlt werden müssen. Das macht es erforderlich, das die Fahrer die an den Veranstaltungen teilnehmen wollen sich sehr frühzeitig um ihre Nennungen kümmern müssen, da zu spät eingereichte Nennungen/Zahlungen vom Veranstalter mit einem Nenngeldaufschlag von 50.-€ belegt werden.

Mindestvoraussetzung für die Teilnahme an der Europa-Meisterschaft ist der Besitz einer DMSB- Inter-Lizenz und zusätzlich eine UEM-Meisterschafts-Lizenz, die beim DMSB zu beantragen ist. Die UEM-Meisterschafts-Lizenz gibt es sowohl als UEM-Tages-Lizenz für einzelne Veranstaltung, als auch als UEM-Jahres-Lizenz. In diesem Jahr ist es ebenfalls noch möglich, mit der FIM-Weltmeisterschafts-Jahres-Lizenz  an der Europameisterschaft teilzunehmen.

Ausnahme ist die Veteranenklasse bei der eine B-Lizenz als Grundvoraussetzung für die Beantragung ausreichend ist.

Gänzlich ohne UEM-Meisterschafts-Lizenz sind die U20 Junioren in ihrer Klasse startberechtigt. Fahrer unter 20 Jahre mit 125ccm 2Takt-Motorrädern können mit ihrer nationalen Lizenz an der Europameisterschaft teilnehmen. Voraussetzung aber auch hier, die Startgenehmigung der nationalen Förderation.

Der Klassensieger dieser U20-Meisterschaft hat dann im nächsten Jahr das  Startgeld für die komplette Europameisterschaft frei.

Interessierte Fahrer für den ersten Lauf wenden sich bis spätestens 16. April direkt an den DMSB um alle erforderlichen Formalitäten zu erledigen.

Das Reglement und das Nennformular sind bei „Formulare/Reglements“ auf der Webseite der Deutschen Enduromeisterschaft eingestellt.

Der DMSB ist bemüht die Formalitäten für die Fahrer so komfortabel als möglich zu gestalten, benötigt dazu aber die Mitarbeit der Fahrer.

Neben der Erledigung der Formalitäten müssen die Fahrer bei der Vorbereitung der Motorräder auch darauf achten das bei der Europa-Meisterschaft wie auch in der Welt-Meisterschaft bei der Geräuschmessung die „2m-Max-Methode“ angewandt wird. Die Sollwerte sind in den Technischen Bestimmungen der FIM aufgeführt.

Links:

 
 
 
 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X