In der deutschen Meisterschaft im Motorrad-Enduro-Rennsport gab es dieses Jahr einen eindeutigen Schlüssel zum Erfolg: Reifen von METZELER.

Fahrer, die mit Offroadreifen der deutschen Traditionsmarke Metzeler an den Start gingen, holten sich die Titel in allen drei Haupt-Wertungskategorien. Erfolgreichster Fahrer in dieser Saison war Dennis Schröter, der sich nicht nur den Titel in der hubraumstärksten Klasse E3 sicherte, sondern mit seinem Erfolg beim Saisonfinale in Zschopau dazu auch noch das A-Championat gewinnen konnte.

München, 31. Oktober 2018 – Sie kamen, sahen und siegten: In den drei wichtigsten Klassen der deutschen Enduro-Meisterschaft standen am Ende Fahrer ganz oben auf dem Treppchen, die ihre Motorräder mit METZELER Reifen des Typs MCE 6 Days Extreme ausgestattet hatten. Nach Ende des finalen Wertungslaufs – dem extrem anspruchsvollen Kultrennen „Rund um Zschopau“ – standen folgende Fahrer als neue Deutsche Meister fest:

Klasse Enduro E3 (über 290ccm 2T & über 475ccm 4T): Dennis Schröter (Husqvarna) – 125 Punkte
Klasse Enduro E2 (175ccm – 250ccm 2T & 290ccm – 450ccm 4T): Edward Hübner (KTM) – 107 Punkte
Klasse Enduro E1 (bis 125ccm 2T und bis 250ccm 4T): Andreas Beier (KTM) – 122 Punkte

Mit einer blitzsauberen Leistung über die gesamte Saison hinweg sicherte sich der E3-Champion Dennis Schröter mit insgesamt 432 Punkten auch die über alle Klassen hinweg vergebene Zusatzwertung des A-Championats.
Der frischgebackene Doppel-Champion Dennis Schröter war nach dem Event in der Motorradstadt im Erzgebirge mehr als zufrieden: „Heute hatte ich richtig Bock – Ich wollte schon immer einmal den Gesamtsieg bei ‚Rund um Zschopau‘ einfahren. Endlich hat alles einmal zusammengepasst!“

Wer in der kommenden Saison sein Glück im Offroadsport versuchen möchte: Alle Infos zur Serie finden sich im Internet unter: http://www.enduro-dm.de. Natürlich ist 2019 auch wieder der Renndienst von Wolfgang Butzner (www.butzner.de) vor Ort, um alle Teilnehmer bei Bedarf mit den Reifen der DM-Champions zu versorgen.