ISDE 2015 Tag 1: Die USA vor allen anderen in der Trophy

Die Mannschaftweltmeisterschaft im Endurosport, kurz ISDE oder Six Days ist gestern gestartet.
Über 500 Teilnehmer sind diesmal am Start und schon nach dem ersten Tag gab es teilweise lange
Gesichter im Fahrerlager. Gerade unser deutsches Team rangiert auf Platz 9 in der Trophy-Wertung
und auch unsere Junioren sind auf dem 9. Rang zu finden.

Video vom Tag 1

Trophy Wertung

russel

Russel ist nicht nur Gesamtführender aller Klassen sondern führt mit seinem amerikanischen Team auch die Trophy-Wertung an.


In der Hauptklasse, der Trophy-Wertung, holen sich die Amerikaner den 1.Platz. Die Jungs konnten
sich schon mit über einer Minute in Führung setzen und haben damit schon eine gute Ausgangspostion
für die weiteren Tage geschaffen. Als 2. kommen die Australier und gleich dahinter die Franzosen,
wo jedoch Mathias Bellino schon mit einer Strafminute unterwegs ist. Schnellster Deutscher Pilot
wurde Edward Hübner, er hatte jedoch gleich zu beginn des ersten Tages einen mächtigen Sturz und
musste erstmal wieder seinen Rhythmus finden. Nico Rambow bekam Zündungsprobleme und konnte
diese nicht innerhalb der geforderten Zeit lösen und ist somit schon am ersten Fahrtag aus dem
Rennen.

1. USA, 3:42:49.48 h (Thaddeus Duvall, 44:56.69 min; Michael Brown, 45:27.76; Taylor Robert, 44:37.79; Kailub Russell, 43:52.82; Ryan Sipes, 43:54.42; Gary Sutherlin, 45:45.54)

2. Australia, +1:14.17 min (Joshua Green, 44:46.56; Daniel Milner, 44:09.72; Matthew Phillips, 44:32.20; Beau Ralston, 45:52.31; Lachlan Stanford, 44:50.82; Glen Kearny, 45:44.36)

3. France, +1:31.70 (Marc Bourgeois, 44:11.98; Anthony Boissiere, 44:55.83; Loic Larrieu, 44:21.76; Antoine Basset, 45:02.15; Jeremy Joly, 45:49.46; Mathias Bellino, 45:54.65)

9. Deutschland, +9:44.37 (RAMBOW Nico 3:00:00.00; RISSE Mark 46:39.25; SCHAEFER Jan 46:55.50; VON ZITZEWITZ Davide 46:09.41; WEISS Christian 46:49.38; HUEBNER Edward 46:00.31)

Junioren Trophy

Tye Simmonds ist der schnellste Junior und er führt mit der australischen Junioren-Mannschaft die Junioren-Wertung an.

Tye Simmonds ist der schnellste Junior und er führt mit der australischen Junioren-Mannschaft die Junioren-Wertung an.


Bei den Junioren sind es die Australier die mächtig am Gashahn drehen und schon mit einen beachtlichen
Vorsprung von über 3 Minuten vor den Schweden unterwegs sind. Nochmal 1,5 Minuten dahinter
befinden sich die französischen Junioren. Bester Deutscher Fahrer bei den Junioren wurde der
Sachse Bruno Wächtler. Yanik Sprachmüller hatte Probleme in der Sonderprüfung, wo er sich ein
Streckenband einfuhr und viel wertvolle Zeit einbühste.

1. Australia, 2:17:03.21 h (Broc Grabham, 46:57.10 min; Tom Mason, 47:10.05; Daniel Sanders, 44:52.53; Tye Simmonds, 45:13.58)

2. Sweden, +3:06.70 min (Jesper Borjesson, 46:27.73; Michael Persson, 46:43.09; John Ramstrom, 47:55.41; Tommy Sjostrom, 46:59.11)

3. France, +4:35.27 (Quentin Delhaye de Maulde, 47:36.62; David Abgrall, 47:21.37; GESLIN Anthony 46:40.49; NICOLOT Jean-Baptiste 48:13.52)

9. Deutschland +8:10.81 (SPACHMULLER Yanik 50:07.83; BUSCH Nico 48:37.55; ROSSBACH Paul 48:43.12; WÄCHTLER Bruno 47:53.35)

Frauen Trophy
Bei den Frauen sind die Abstände zwischen den ersten drei Mannschaften schon nach dem ersten Fahrtag
sehr groß und somit sind auch hier die australischen Mädels mit über 7,5 Minuten vor den Französinnen
und diese nochmals 9 Minuten vor den Schwedinnen.

1. Australia, 1:40:56.66 h (Jessica Gardiner, 52:27.06 min; Tayla Jones, 50:15.14; Jemma Wilson, 50:41.52)

2. France, +7:38.57 min (Blandine Dufrene, 54:03.56; Geraldine Fournel, 55.09.14; Audrey Rossat, 54:31.57)

3. Sweden, +16:33.28 (Jessica Jonsson, 1:01:20.36; Emelie Karlsson, 56:09.58; Emmily Smalsjo, 1:01:54.64)

E1 Ergebnis
1. Kailub Russell (USA), KTM, 43:52.82 min
2. Jamie McCanney (GBR), Husqvarna, +17.14 sec
3. Marc Bourgeois (FRA), Yamaha, +19.16
4. Eero Remes (FIN), TM, +36.58
5. Joshua Green (AUS), Yamaha, +53.73

E2 Ergebnis
1. Ryan Sipes (USA), Husqvarna, 43:54.42 min
2. Daniel Milner (AUS), Yamaha, +15.30 sec
3. Loic Larrieu (FRA), Sherco, +27.34
4. Matthew Phillips (AUS), KTM, +37.78
5. Robert Taylor (USA), KTM, +43.37

E3 Ergebnis
1. Lachlan Stanford (AUS), Husqvarna, 44:50.82 min
2. Daniel Sanders (AUS), KTM, +1.71 sec
3. Luis Correia (POR), Beta, +6.32
4. Antoine Basset (FRA), KTM, +11.33
5. Oscar Balletti (ITA), KTM, +20.22

Frauen Ergebnis
1. Tayla Jones (AUS), Yamaha, 50:15.14 min
2. Jemma Wilson (AUS), Yamaha, +26.38 sec
3. Jessica Gardner (AUS), Sherco, +2:11.92 min
4. Sanna Karkkaninen (FIN), KTM, +2:37.96
5. Blandine Dufrene (FRA), KTM, +3:48.42

Alle Ergebnisse in der kompletten Übersicht, als PDF-Datei:
Trophy
Junioren
Frauen
Factory
E1
E2
E3
C1
C2
C3