Enduro Regional

Snow Speedhill Race Reiteralm / Stmk Teamchef Berni Walzer am Start beim siebenten Snow Speedhill Race

Fast 160 Starter fasste das Teilnehmerfeld in den Klassen Motorrad und Skidoo.

Die Motorräder wurden nach Hubraum in zwei Klassen eingeteilt. Klasse 1 bis 125ccm 2T und bis 250 ccm 4T  sowie Klasse 2 ab 250ccm 2T und 4T.

Berni Walzer ließ es sich diesmal nicht nehmen und brachte eine milde getunte BigBore KTM 4stroke Waffe zum Start in die Klasse 2.

Die Trainings- und Vorläufe begannen kurz nach 17:00 Uhr mit fünf bzw. sieben Startern und wurden im Knock-out Modus gewertet bei dem die besten drei immer in die nächste Runde aufstiegen.

Berni konnte souverän durch die Wertungsläufe kämpfen und stand am Ende mit den Besten des Tages im Finale. Die Verhältnisse auf der Piste  „Grande Finale“ waren den ganzen Abend erstaunlich griffig.

Berni: „Nach etwas längerer Pause vom Racing, wollte ich mal wieder etwas Rennluft schnuppern. Ich konnte die meisten Vorläufe souverän gewinnen und fand mich im Finale mitten unter vielen alten Weggefährten von früher wieder. Leider hatte ich kein Glück bei der Startplatz-Auslosung und wurde als letzter für die Startaufstellung gezogen, denn meine Linie war übersät mit tiefen Löchern, was ein optimales Beschleunigen nicht möglich machte. Dennoch konnte ich das Finalrennen als vierter zu Ende bringen. Es war ein lässiges Event mit viiiiel Vollgas! Peter Reitbauer konnte vor Daniel Stocker den Finallauf gewinnen, herzliche Gratulation!

Team KTM Walzer

Presse/PR 

Foto by Patrick Schipper

Reiteralm2