Enduro National

DEM Rehna: Vorbereitung im Soll – Hygiene-Konzept unbedingt Folge leisten

Der Saison-Start zur Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft rückt unaufhaltsam näher. Wie die Organisatoren des Auftakt-Laufes in Rehna vermelden, verlaufen sämtliche Vorbereitungen, trotz manch bürokratischen Mehraufwandes, voll nach Plan. Wie jegliche Veranstaltung unterliegt auch die 68. ADAC-Geländefahrt „Rund um Rehna“ den aktuell gesetzlichen Auflagen, welche in Bezug zur COVID-19-Pandemie stehen. So wurde eigens ein Hygiene-Konzept für diese Veranstaltung erstellt, welches bedingungslos eingehalten werden muss. Dazu appelliert der Veranstalter ausdrücklich noch einmal an die Vernunft aller Anwesenden: „Alle wünschen sich eine reibungslose Motorsport-Veranstaltung, die unter keinen Umständen, in dieser ohnehin schon schwierigen Situation, noch unnötig gefährdet wird. Daher die eindringliche Ermahnung, bitte haltet Euch strikt an die Bestimmungen!“

Die wichtigsten Eckpunkte umfassen natürlich das Einhalten der Abstandsregeln, wodurch es auch keine Fahrerbesprechung geben wird, die Registrierung aller anwesenden Personen vor Einfahrt ins Fahrerlager durch das Ausfüllen einer lesbar ausgefüllten Corona-Selbstauskunft (Download, siehe unten) und nicht zuletzt die generelle Limitierung derPersonenanzahl. Es ist auf dem Fahrerlager-Areal maximal nur eine Begleitperson pro Teilnehmer zugelassen. Kontrollen von externen Stellen sind nicht ausgeschlossen! „Wir wissen, dass diese Limitierung nicht bei allen positiv aufgenommen wird, ist jedoch für unsere Veranstaltung in diesem Jahr existenziell. Daher, haltet Euch bitte daran!“, so die abschließenden, eindringlichen Worte des ausrichtenden MC Rehna e.V. im ADAC.

Weitere Informationen zu „Rund um Rehna“ 2020:
– Fahrer-Information
– Hygiene-Konzept
– Corona-Selbstauskunft

Quelle & Foto: ADAC Enduro / Peter Teichmann

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X