Enduro Regional

Enduro lizenzfrei: Enduro Heidepokal in Vellahn zum 5. Mal an Björn Feldt

Am 18. April fand in Vellahn der dritte Wertungslauf um Punkte zur Enduro Landesmeisterschaft Mecklenburg/Vorpommern und zur ADMV Geländemeisterschaft statt.
Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Herbst kurzfristig mangels Teilnehmern abgesagt werden musste, folgten in diesem Jahr knapp 90 Fahrer dem Ruf der aktiven Endurofahrer des Vereins.
Am Freitag wurden noch bis in die Abendstunden die Windschäden der Vorwoche an der Streckenabsperrung beseitigt, um den Aktiven am Samstag eine perfekt vorbereitete Strecke zu bieten.
Diese hatte es dann auch trotz bestem Frühlingswetter in sich.
Neben vielen natürlichen Hindernissen auf der knapp 7 km langen Runde, forderten auch die im Streckenverlauf liegenden Kieskuhlen und Singletrails, sowie die vereinseigene Motocrossbahn die volle Kondition aller Teilnehmer.
Nicht zu vergessen der Vellahner Extrem Enduro Track, auf welchem am 17.Oktober das FIM Europe Enduro X Cup Finale stattfindet, welcher in abgeschwächter Version ebenfalls zur Strecke gehörte.
Die Strecke war insgesamt aber für alle Fahrer gut zu bewältigen und es gab nur wenige Ausfälle zu verzeichnen.
Als Favorit ging wieder einmal der DM und Sixdays erprobte Björn Feldt vom MC Grevesmühlen ins Rennen.
Als einziger Fahrer mit 15 gefahrenen Runden wurde er dieser Rolle gerecht und gewann sicher die Championatswertung und damit auch zum 5. Mal den Vellahner “Enduro Heidepokal”.
Im Championat folgten ihm auf Platz 2 Julian Schramm vom MC Rehna sowie Lokalmatador Max Handke vom MC Vellahn auf Platz 3.
Aber auch weitere bekannte Namen aus DM und EM wie Ronny Thoms und Stefan Wollschläger waren im Starterfeld zu finden, die alle mit starken Leistungen überzeugten.
Auch für die Vellahner Enduro Fraktion war es ein erfolgreicher Renntag.
In der Klasse E1 schafften es mit Max Handke auf Platz 1, Stefan Wollschläger auf Platz 2 und Stefan Behrendt auf Platz 3 gleich drei Vereinsfahrer auf´s Treppchen.
Den 4. Platz in der Klasse E3 belegte Ronald Johnsen.
Und bei den Senioren 40+ fuhr Vereinschef Holger Dettmann auf Platz 2.
Auch in der Motocross Klasse war der Verein mit fünf Fahrern stark vertreten.
In der begehrten Mannschaftswertung belegte die Mannschaft MC Vellahn 1 (Handke, Johnsen, Schumacher, Wollschläger) den zweiten Platz nach MC Grevesmühlen und vor Kaltenkirchen 3 auf Platz 3.
Text: Ronald Johnsen MC Vellahn, Fotos: EnduroBilder Brandenburg
Meisterschaftsstände bei kujahns.de
Vellahn15_2

Ähnliche Beiträge

X