Christophe Nambotin - Edmunds J. KTM Images

Christophe Nambotin – Edmunds J. KTM Images

An diesem Wochenende kehrt die Enduro-WM wieder zurück nach Rumänien. Wie bereits vor einigen Jahren findet der Event in Buzau statt.

Am ersten Tag gab es eine Dominanz der KTM Piloten. In allen 3 Premiumklassen konnte die Österreichische Marke den Sieg einfahren.

Antoine Meo ist in der E1 genauso unschlagbar wie Christophe Nambotin in der E3. Wieder am Start ist auch Marcus Kehr, der Flöhaer hat seine Handverletzung auskuriert und wurde zehnter.

Seinen ersten Saisonsieg konnte nach vielen Pleiten Johnny Aubert in der Enduro 2 holen.

Wade Young schnuppert WM Luft

Wade Young schnuppert WM Luft

 

Erstmals startete Extremendurospezialist Wade Young aus Südafrika bei einen WM lauf. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten konnte er sich beim Sieg von Robert Kvarnström noch auf Platz 11 bei den Junioren verbessern.

Alle Ergebnisse:

E1

E2

E3

EJ

EY

EW

Video

[vsw id=”rh-vztgqPac” source=”youtube” width=”600″ height=”400″ autoplay=”no”]