Veranstaltungen

Racebericht DEM Streitberg ( Fotogalerie )

Alle 2 Jahre ein Highlight in der Fränkischen Schweiz. So lautet das Motto was der MSC Fränkische Schweiz den Fahrern der Deutschen Enduromeisterschaft präsentiert. Zwar war es aufgrund der trockenen Witterung diesmal etwas leichter für die Fahrer, der Anspruch vor allem auf den Prüfungen war aber durchaus International würdig. Die Spitze benötigte fast 60 Minuten um die 3 SP pro Runde zu absolvieren, in Runde 3 gab es sogar noch einen vierten Test. Im Wald abgesteckt erwies sich dieser als richtig schwerer Endurotest.

ENDURO 1

Christian Weiß
Christian Weiß

Edward Hübner sah bis zur Halbzeit erneut wie der Sieger aus. Dann trumpfte aber Christian Weiß gross auf und knapperte in jeder Prüfung immer etwas von seinen Rückstand ab. In der letzten Prüfung kam dann der Finale Schlag des Bayern. Mit winzigen 0,13 Sekunden sicherte er sich dann doch noch den Sieg auf der etwas älteren Husqvarna. Hübner ist aber dennoch zufrieden, mit Platz 2 machte er einen weiteren Schritt zur Titelverteidigung, vor allem deshalb weil sein direkter Konkurrent der Gornauer Derrick Görner nur auf Platz 5 gewertet wurde. Er bekommt allerdings die Punkte für Rang 4 weil Jonathan Rosse der die Yamaha auf Rang 3 pilotierte als Internationaler Fahrer nicht punktberechtigt war.

Ergebnis

ENDURO 2

Davide von Zitzewitz
Davide von Zitzewitz

Es schien so als würde für Andreas Beier alles nach Plan laufen. Der Sachse markierte auf der Husqvarna die ersten Bestzeiten und führte sogar im Championat. Dann drehte aber Davide aus dem Norden wieder auf. Von Zitzewitz markierte wieder Bestzeiten und verlor erst am Ende sogar ganz knapp seinen ersten Championatssieg. Vor dem Finale in Zschopau in der kommenden Woche führt Beier nun noch mit 1 Punkt Vorsprung. Dies wird ein wahrer Krimi. Der Fahrer der die bessere Platzierung holt wird letztlich auch Meister werden. Platz 3 in Streitberg ging an Mike Hartmann, welcher nach seinen Ausfall von Tucheim nun wieder auf dem Podest stand.

Ergebnis

ENDURO 3

Dennis Schröter
Dennis Schröter

Die Entscheidung des Tages fiel bereits in der ersten Prüfung. Marcus Kehr stürzte und verlor wegen diverser Baumassnahmen an seiner Sherco 1 Minute. Damit stand fest das Schröter nur noch durchfahren musste um sich den Titel in der E3 zu holen. Zunächst machte er auch auf kontrolliertes Risiko um den Titel nicht zu gefährden. Als es aber soweit sicher war setzte er nochmals nach was erneut im Tagessieg der E3 und auch im Championat reichte.

Platz 2 in der Klasse holte sich Marco Neubert vor Jan Schäfer. Als ehemaligen Trialer lag Schäfer vor allem der Test im Wald wo er ein paar Bestzeiten setzte. Kehr wurde letztlich noch auf Rang 4 gewertet.

Ergebnis

JUNIOREN

Erneuter Sieger bei den Junioren wurde Philipp Müller vor dem Tabellenführer Paul Rossbach. Rossbachs Vorsprung vor Zschopau beträgt nun nur noch 11 Punkte.

Ergebnis

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an Fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Mike Hartmann
Mike Hartmann

 

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X