Neben der Deutschen Enduromeisterschaft feierte auch der Deutsche Enduropokal den Saisonauftakt in Uelsen. Für diese Fahrer standen 3 Runden auf den Programm mit jeweils 2 Tests. Nicht mit integriert war der Extremtest, dadurch waren die Zeiten der Pokalfahrer etwas schneller, wie die der A-Lizenz.
 
ENDURO 1-B
 
Der Sieg in der kleinsten Hubraumklasse, die auch etwas an Teilnehmerschwund litt, ging an Nils Sünkel. Der frühere A-Lizenzpilot tritt in diesem Jahr sporadisch mit einer C-Lizenz an. Damit ist er nicht punktberechtigt und klaut auch den Dauerstartern keine Punkte. Über die volle Punktzahl kann sich Felix Martin vom KTM Feist Team freuen. Direkt dahinter platzierte sich Maik Schubert auf Platz 3.
 
Maik Schubert

Maik Schubert

Der Hopfgartner verriet uns aber das er mit seiner Leistung nicht so ganz zufrieden war: ” Ich ärgere mich etwas das ich in Prüfung 1 soviel Zeit verloren habe. Im großen und ganzen bin ich froh noch auf Platz 3 gefahren zu sein. Ich hatte noch mit der Kälte zu kämpfen, da man immer total kalt an der Prüfung an kam … aber die Bedingungen sind für alle gleich!
Der Lauf ist abgehackt und soviele Punkte wie möglich mitgenommen. Nun freue ich mich auf Dahlen.”
 
 
ENDURO 2-B
 
Vincent Rikhof

Vincent Rikhof

 
Rappelvoll ist die Klasse E2-B. Mit 42 Startern mußte man erst einmal kämpfen um überhaupt einen Punkteplatz zu erreichen. Auch hier ging der Sieg an einen nicht punkteberechtigten Piloten. Genauer gesagt an Vincent Rikhof aus unseren Nachbarland Holland. Auch sein Motorrad sorgt für ein Novum, seit langen konnte wieder einmal eine Moto-TM einen Lauf in Deutschland gewinnen. Die volle Punktzahl ging hier an Christoph Hackel vom neugegründeten Parthen Powersports Team.
 
 
ENDURO 3-B
 
Hendrik Richter

Hendrik Richter

 
Mit Hendrik Richter konnte ein KTM Sturm Pilot die Klasse E3-B gewinnen. Damit könnte er in die Fußstapfen von Sebastan Bräuer steigen, er hatte im letzten Jahr die Klasse gewonnen. Nun wurden aber die 300 2T und 500ccm 4T Maschinen zusammengefasst, Dadurch gibt es nun ein volles Feld und deutlich mehr Favoriten. Auch Andy Pitsch der zum Husaberg Team von Karsten Wills gewechselt ist, sollte über die Saison nicht zu unterschätzen sein.
 
 
Seniorenklassen
 
Spannung auch in den Seniorenklassen. Der Sieger vom Vorjahr Patrick Heß hat nun endgültig seinen Helm an den Nagel gehangen. Nun gibt es neue Favoriten, Sieger in Uelsen wurde Thomas Lübbing.
 
In der Klasse der älteren Senioren ging der Sieg an Paul Listl. Er hatte in der ersten Runde aber mit Frank Storz zu kämpfen, er legte zunächst auch die beste Spur in den Sand von Uelsen. Leider verletzte er sich an der Schulter und schied aus.
 
 
Jugend – Cup
 
Neben der Juniorenklasse wurde auch der Jugend-Cup neu eingeführt. Diese Klasse ist für 125ccm Maschinen vorgesehen, mit einer Altersbegrenzung von 20 Jahren. Der erste Sieger in dieser Klasse ist Yannick Mosch.
 
 
Damen – Cup
 
Maria Franke

Maria Franke

 
Zwei Überraschungen gab es im Damen-Cup. Die erste ist Heike Petrick, sie hat ihren Helm nun doch wieder vom berühmten Nagel genommen und war in Uelsen am Start. Die zweite ist Maria Franke die in einer überlegenen Fahrweise ihren ersten Sieg in der Deutschen Enduroscene holte. Mit 5:25 Minuten Vorsprung deklassierte sie Heike Petrick förmlich.
 
 
Weitere Ergebnisse
 
 

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen per E-Mail mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden zur Auswahl zugesendet.