INTERNATIONALE SECHSTAGEFAHRT 2012. Die Geschichte seit 1913

INTERNATIONALE SECHSTAGEFAHRT 2012. Die Geschichte seit 1913

RedBull SixDays in Deutschland vom 24.-29.September

Informationsseite zur Enduro-Mannschaftweltmeisterschaft ISDE

„RedBull SixDays Deutschland 2012“

Logo ISDE 2012

1. Allgemeine Informationen zu den SixDays (Klassen, Wertungen, Preise ect.)
2. Die deutschen Teilnehmer
3. Enduro.de Berichte zu den SixDays
4. Offizielle Seiten
5. Zeitplan
6. -Live- Berichterstattung
7. Fotos von den SixDays
8. Videos von den SixDays


1. Allgemeine Informationen zu den SixDays
Die Internationale Sechstagefahrt (FIM International Six Days
Enduro) ist die Enduro-Weltmeisterschaft für Mannschaften.
Gefahren wird in drei unterschiedlichen Klassen: E1 (100–125
cm³ Zweitakt / 175–250 cm³ Viertakt), E2 (175–250 cm³ Zweitakt /
290–450 cm³ Viertakt) und E3 (290–500 cm³ Zweitakt / 475–650 cm³
Viertakt) und mindestens 250 Fahrer werden zu einem Rennen zugelassen.
Die Streckenlänge an allen Wettkampftagen zusammen beträgt zwischen
1.200 und 1.600 Kilometer und eine Tagesetappe dauert max. 7,5 Stunden.
Alle Fahrer in den Nationalmannschaften müssen während der Veranstaltung
ein einheitliches Nationaltrikot tragen.
Einzelfahrer können nur starten, wenn ein nationaler
Motorsportverband keine Clubmannschaft aufstellt.

Folgende Wertungen gibt es:
• die Watling Trophy (wird seit 1962 durch die Jury für eine
außergewöhnliche Leistung verliehen)
• FIM World Trophy: 6 Fahrer
Klassen: mindestens ein Motorrad in jeder der 3 Klassen
Wertung: Sieger ist das Team mit den niedrigsten Zeitstrafen
aus Streckenverlauf und Sonderprüfungen
• FIM Junior World Trophy (Fahrer dürfen am 01.01. im Wettkampfjahr max. 23 Jahre alt sein): 4 Fahrer
Klassen: mindestens ein Motorrad in 2 Klassen
Wertung: Sieger ist das Team mit den niedrigsten Zeitstrafen
aus Streckenverlauf und Sonderprüfungen
• FIM Women’s World Trophy: 2/3 Fahrerinnen
Klassen: keine Vorgabe
Wertung: Sieger ist das Team mit den niedrigsten Zeitstrafen
aus Streckenverlauf und Sonderprüfungen
• Club Team Award: 3 Fahrer (kein Start in einer anderen Wertung)
Klassen: keine Vorgabe
Wertung: Sieger ist das Team mit den niedrigsten Zeitstrafen
aus Streckenverlauf und Sonderprüfungen
• Für den Manufacturer’s Team Award zählen nur die Fahrer der
World Trophy und/oder der Junior World Trophy. Jeder Fahrer
kann nur Mitglied in einem Werksteam sein.
• Geehrt werden die Platzierten der Trophy-Wertungen sowie
alle Teilnehmer mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen (Souvenir medal),
je nach Zeitrückständen zum besten Fahrer der jeweiligen Klasse.
• Außerdem werden die Sieger in den einzelnen Motorradklassen
und der Gesamtsieger geehrt.

Der sportliche Wettbewerb gliedert sich an den ersten fünf
Wettkampftagen in diverse Sonderprüfungen (Enduro, Motocross)
und am Tag 6 in Form eines Abschluss-Motocross.

Alle Motorräder werden vor dem Start einer technischen
Kontrolle unterzogen. Dabei werden einzelne Teile, die nicht
getauscht werden dürfen, mit einem Farbpunkt markiert. Nach
der technischen Abnahme der Motorräder sowie zwischen
den einzelnen Tagen müssen die Motorräder im Parc Fermé
abgestellt werden.

Zwischen dem Parc Fermé und der Startzone befindet sich
eine Servicezone. In dieser Zone können die Fahrer 10 Minuten
vor dem Start notwendige Arbeiten am Motorrad durchführen.
Getankt werden darf nur innerhalb dieser Vorstartphase und
während des Wettkampfes an vorgeschriebenen Tankpunkten.
Es starten drei Fahrer pro Minute gleichzeitig.

Die Motorräder müssen den in den jeweiligen Ländern geltenden
Regeln für den allgemeinen Straßenverkehr entsprechen
und beim Befahren von öffentlichen Straßen sind die Verkehrsregeln
zu beachten. Die Fahrer müssen während der Veranstaltung die Strecke in
einer vorgegeben Zeit bewältigen. Zur Kontrolle werden entsprechende
Zeitkontrollen durchgeführt.
Zeitkontrollen befinden sich am Start und am Ziel jeder
Tagesetappe. Die Motorräder werden mit einem Transponder
ausgestattet und jeder Fahrer erhält eine Wertungskarte in die
die jeweiligen Zeiten an den Kontrollpunkten eingetragen werden.
Am Ziel befindet sich vor der Einfahrt in den Parc Fermé
die letzte Zeitkontrolle. Davor ist eine Service-Zone mit einer
Vorziel-Zeitkontrolle. Zwischen diesen zwei Zeitkontrollen hat
der Fahrer 15 Minuten Wartungszeit bevor er sein Motorrad im
Parc Fermé abstellen muss.

Preise
Vorverkauf und Tageskasse
Eröffnungsveranstaltung 25,00 € 30,00 €
Sonderprüfung/Tag 10,00 €
Sonderprüfung/Woche 25,00 € 25,00 € + Multifunktionstuch(nur im Vorverkauf)
Abschluss-Motocross 20,00 € 20,00 € + Multifunktionstuch(nur im Vorverkauf)
Fanpaket 179,00 € 179,00 €
enthält: Zugang zu allen Sonderprüfungen,
Eröffnungsveranstaltung, Abschluss-Motocross
Rucksack mit T-Shirt, Lanyard, Multifunktionstuch,
Cap, Kettenöl, Verzehrcoupons
Der Kartenvorverkauf beginnt im Mai 2012. Tickets können
Sie über die Tickethotline 0351 4433222, unter
www.fim-isde2012.com online kaufen oder in allen ADAC
Sachsen Geschäftsstellen, am Sachsenring (AMC-Turm,
Verkehrssicherheitszentrum) sowie in den Stadtinformationen Hohenstein-Ernstthal
und Zschopau erwerben. Weiterhin können Sie Tickets ab 21.09.2012 an der Tageskasse
am Sachsenring sowie direkt am jeweiligen Veranstaltungstag an den Sonderprüfungen erwerben.

Trophy
Schröter Denis E 1
Hübner, Edward E 1
Neubert Marco E 2
Weiss Christian E 2
Görner, Derrick E 3
Kehr, Marcus E 3
Teammanager: Marcus Jünger

Junior-Trophy
Wächtler Bruno E 1
von Zitzewitz, Davide E 2
Emmrich Nick E 3
Weidemann, Arne E 3
Teammanager: Karsten Wills

Damen-Trophy
Petrick, Heike
Oppenländer Nina
Kauke Sabrina

DMSB 1 ADAC Sachsen
Haustein Jörg C 1
Meyer Bert C 2
Scheidhauer Ralf C 3
Teammanager: Uwe Meyer

DMSB 2 ADAC Sachsen-ADMV
Brockel Christian C 1
Liebl Stefan C1
Pfefferkorn Gerd C3
Teammanager: Hans Werner Müller

DMSB 3- ADAC Sachsen – Nordbayern
Hänel Daniel C 1
Röhrl Michael C 3
Freund Otto C 3
Teammanager: Jürgen Schuster

DMSB 4 ADAC Pfalz-Würtemberg-Hessen-Th.
Peter Dirk C 2
Geyer Stefan C 2
Pester Jens C 2
Teammanager: Stefan Berger

DMSB 5 ADAC Sachsen
Naumann Tino C 1
Schneider Morris C 2
Decker Andre C 3
Teammanager: Uwe Fleck

DMSB 6 ADAC Schleswig-H.-Hessen-Th.-Sachsen
Eddie Findling C 2
Häußer Robin C 3
Lötzsch Kenny C 3
Teammanager: Peter Müller

DMSB 7 ADAC Sachsen, Hessen-Th.-Berlin-Br.
Teucher Marcel C 2
Hassenpflug Andreas C3
Scheffler Maik C3
Teammanager: Jörg Pankrath

-Anzeige-

DMSB 8- ADAC Hessen-Th.-NSA-Sachsen
Andre Engelmann C 1
Jens Oestreich C2
Uhle Renè C 3
Teammanager: Heinz Theilacker

DMSB 9- MSC Freier Grund/DMV
Jud Daniel C 2
Petri Lars C 3
Ebener, Florian C 3
Teammanagerin: Stefanie Schmidt

DMSB 10 – ADMV
Drenske Marcus C 2
Hechel Axel C 2
Lessing Christoph C 3
Teammanager: Jörg Lessing

KTM Deutschland
Boller, Andreas C2
Müller, Stefan C3
Kradorf Martin C1

3. Enduro.de Berichte zu den SixDays

Videos von Marcel Teucher bei den SixDays
6-Days: Die Franzosen gewinnen überragend!
Grandioses Abschlußrennen auch für die Deutschen Clubfahrer
Aus für Findling und Liebl in den Clubteams
6-Days: Tag 5 und die Junioren verlieren einen Platz
Platzgewinn für die Deutsche Damen Mannschaft
6-Days: 4.Tag und die Trophy auf Platz 9
Tag 3 der Clubmannschaften – zu extrem für eine SixDays ?
6-Days: Tag 3, der bisher schwerste Tag und die Deutschen machen Boden gut
Nach dem Problemen der Deutschen Trophy Fahrer hatten heute die Clubteams Pech
6-Days: 2.Tag und die Deutschen holen auf!
Top Ergebnisse für die Deutschen Clubmannschaften am ersten Tag der SixDays – Auch die Damen vorn dabei
6-Days: 1.Tag und Pech für die Deutsche Nationalmannschaft
Letzte News vor dem SixDays Start
SixDays offiziell eröffnet
Abnahmetag fürs Deutsche Team ( Mit Fotogalerie )
Änderung bei den Deutschen Clubmannschaften kurz vor Beginn der SixDays
ISDE 2012 Germany – Es geht los
Fotos der SixDays Prüfungen Day 1/2
ISDE2012 – Die deutschen Teams
SixDays ohne David Knight
6Days: Fast Eddy´s letzter internationaler Auftritt
6Days: Zahlen und Fakten ISDE 2012
6Days: ADAC Sachsen erstellt ein digitales Streckennetz

Die SixDays Starterlisten von Fahrern und Teams.

Die deutsche 6Days Mannschaft steht fest! 
Abschluss Cross ein Supermoto Rennen.
Das schwedische Six-Days Team steht fest.
Der Geheimtipp für die ISDE 2012.
AMA verkündet US-Team-Mitglieder für 2012 International Six Days Enduro 
Maria Franke startet bei den SixDays 2012
Die ersten Nationen haben Ihre Mannschaften aufgestellt.
Die 6Days werfen ihre Schatten voraus, TV Beitrag!
Produkt: KTM EXC Sixdays Germany Edition
Das deutsche SixDays Team steht fest
Husaberg SixDays Support Paket 2012
Red Bull SIX DAYS (24.-29.9.) mit Fahreransturm
Mister Supercross Thommy Deitenbach und Heribert Magg moderieren die SixDays Germany
Heike Petrick beste Endurosportlerin Sachsens – RedBull wird Partner bei den SixDays

4. Offizielle Seiten
www.sixdays-germany.de – Webseite
www.facebook.com/RedBullSixDaysEnduro – Facebook
Event Guide
isde-team-germany.de
Fanshop

5. Zeitplan

29.09.2012
ab 09.00 Uhr Abschluss-Motocross in Oelsnitz/E

6. -Live- Berichterstattung
Sonderprüfungen und Abschluss-Cross
Zeitkontrollen

7. Fotos von den SixDays

no images were found