-Anzeige-

Nach der langen Sommerpause war der Sächsische Offroadcup heute zum dritten mal in der Geschichte in Roitzsch zu Gast. Die Strecke gehört zwar nicht mehr zu Sachsen, ist aber unweit von Leipzig gut zu erreichen. Im Vorfeld wurde mitgeteilt das die Strecke diesmal etwas verändert werden würde. Der MSC Roitzsch hat sich auch daran gehalten und einige neue Abschnitte eingebaut, die schlimmsten Wellen sind auch verschwunden.

Einzige Behinderung für die über 200 Starter die an die Strecke an der B100 gekommen waren, war eine große Staubentwicklung. Daran kann aber keine was ändern, bewässern hätte in den Waldabschnitten auch keine Lösung gebracht. Knackpunkt war diesmal eine Auffahrt, zwar mit eine Umfahrung versehen sorgte sie doch für etwas Probleme.

Roitzsch16_7

Der schnellste Fahrer des Morgen Laufes war der Senior Mike Mikoley. Auf seiner 350er KTM war er der einzige Pilot der 18 Umläufe schaffte, sogar Seriensieger Toni Mange kam in der Klasse 4 nicht an den Wert heran. Zwar siegte Mange wie gewohnt in der Sport B hatte aber mit Darius Stelmasik und Karl Weigelt zwei starke Gegner in der Klasse. Sieger bei den Einsteigern wurde Manuel Rux, erneut waren in dieser Klasse 59 Fahrer dabei.

Etwas dünner war das Feld am Nachmittag. Allerdings lag das am gleichzeitig stattfindenden Enduro DM Lauf in Burg. Somit waren nur 4 PRO Teams am Start. Der Sieg ging dabei an Morris Schneider / Lars Feirer. Bei den Einzel PRO Fahrern setzte sich David Schmid durch.

Der nächste SOC Lauf findet bereits in 2 Wochen in Langensteinbach statt.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Ergebnisse

KL1
KL3
KL4
KL5
KL6
KL7
KL8
KL9

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer per E-Mail an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Roitzsch16_5