Nur einmal findet in diesem Jahr eine Doppelveranstaltung in der Internationalen Deutschen Enduromeisterschaft statt. Diese ist in Burg zu gleich die Generalprobe für die Enduro EM an gleicher Stelle. Allerdings ging diese vor der ersten ZK zunächst einmal gründlich in die Hose. Dadurch das sich einige Fahrer auf der Etappe verfahren haben, gab es vor der Prüfung einen Rückstau. Bis auf Davide von Zitzewitz und Marco Neubert kassierten somit alle Fahrer eine Zeitstrafe. Um einer drohenden Wettbewerbsverzerrung entgegen zu wirken annullierte man diese Strafzeiten dann allerdings wieder.

Die Prüfungen gestalteten sich Burg typisch sandig. Hinzugekommen ist ein dritter Test der zuletzt im Jahr 2005 das letzte mal gefahren wurde. Allerdings sah es dort mittlerweile komplett anders aus womit keine nostalgischen Gefühle aufgekommen sind.

Davide von Zitzewitz

Davide von Zitzewitz

Dennis Schröter war der große Gewinner des Tages. Souverän fuhr er alle 9 Prüfungen, zwar etwas auf Nummer sicher durch eine Schulterverletzung, aber dennoch reichte es sowohl zum Klassensieg in der E3 wie auch Im Championat. Davide von Zitzewitz wurde zweiter und Sieger in der E2. Und auch der schnellste der Klasse E1 Andreas Beier konnte in der Championatswertung in der letzten Prüfung noch Marco Neubert überholen und wurde dritter. Somit zeigt sich die DEM in diesem Klassenübergreifend ziemlich ausgeglichen.

Andreas Beier

Andreas Beier

Morgen geht es bereits 8.00 Uhr auf die 3 Runden von Burg. Das Wetter sollte den Fahrern aber etwas besser entgegen kommen im Gegensatz zu heute. Nach 29 Grad vom heutigen Samstag sind Morgen nur 22 vorhergesagt.

Fotos: DG Design / Denis Günther

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer per E-Mail an fotos@dg-design.net senden.

Ergebnisse

OVERALL AI
E1
E2
E3
Junioren
OVERALLB
E1B
E2B
E3B
Jugend Cup
Senioren
Supr Senioren
Damenc