Ein in Staub verhüllter Erzgebirgswald bestimmte den letzten SOC Lauf

Das Finale des Sächsischen Offroadcup fand am heutigen Samstag in Amtsberg statt. Der MC Amtsberg hat seine Strecke zu den Vorjahren noch einmal verlängert, sodass knapp 20 Minuten Rundenzeit zusammenkam. Bekannt von den letzten SOC Läufen war aber der Staub, dieser verhüllte diesmal auch den Erzgebirgswald, obwohl ein kräftiger Wind wehte war in den Wäldern kaum etwas zu sehen. 

Wie in unseren Vorbericht erwähnt ging es in vielen Klassen noch um den Meistertitel in der einzigen Sächsischen Enduroserie. Umso aufgeregter gingen die Fahrer kurz nach 9 Uhr in den ersten Lauf. Dieser war ein schweres Stück Arbeit denn es gab viele neue Streckenabschnitte, die quer durch den Wald und über die Trainingsstrecke des Vereins führten.

Die beiden Prestigeklassen am Nachmittag waren an Spannung kaum zu überbieten. In der Einzel PRO Klasse führte Eddie Findling fast das ganze Rennen das Feld an, sein ärgster Widersacher Jens Pester kam im Ziel knapp hinter Findling ein und mußte sich somit auch mit dem Vizemeistertitel hinter den Thüringer begnügen.

Eddie Findling

Bei den Teamfahrern gab es ein Finale Grande zwischen den Paarungen Nieschalk / Reichel und Vorjahresmeister Hänel / Schneider. Morris Schneider legte wie immer einen Blitzstart hin und ging in Front, zunächst wechselte die Führung oft zwischen ihn und den Gegnerischen Team Nieschalk / Reichel. Zur Rennhalbzeit mischte sich dann noch die Paarung Fischeder / Görner in den Kampf um den Sieg ein. Luca Fischeder überzeugte mit den schnellsten Rundenzeiten und kämpfte sich irgendwann auch vorbei zur Führung, diese gab er nicht mehr ab bis ins Ziel. Ihren Rückstand konnten auch Nieschalk / Reichel aufholen und irgendwann hatte sich der Kampf ausgezahlt um Platz zu übernehmen. Somit können sie sich auch über den 2018er Meistertitel in der Team Pro Wertung freuen.

Kurt Reichel

Die Meisterschaftsfeier findet am 17.11. erneut in Limbach-Oberfrohna statt.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Ergebnisse

KL1
KL2
KL3
KL4
KL5
KL6
KL7
KL8
KL9

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an Fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.