Erwartet hatten viele eine Schlammschlacht in Torgau, denn in den letzten Tagen wurde die Elbestadt auch nicht von den Unwettern verschont. Allerdings wurden die Fahrer beim dritten Saisonlauf des Sächsischen Offroadcups von heißen Wetter mit einer gehörigen Staubentwicklung empfangen. Dies wurde am Start des ersten Laufes gleich mehreren Fahrern zum Verhängnis, am schlimmsten erwischte es Marcel Rudolf der mit einer schweren Prellung das Rennen sofort beenden musste. Im Gegensatz zum Vorjahr wurde die Strecke entgegengesetzt gefahren, sowie um einige neue Abschnitte erweitert. Inbegriffen waren auch wieder die spektakulären Häuserdurchfahrten.

Torgau16_3

Im ersten Durchgang gab es keine großen Überraschungen, das Feld sortierte sich ein, denn Überholmanöver waren auf der teilweise engen Strecke im Wald schwer möglich. Sieger der Klasse 4 wurde erstmals Rudi Reinhold, damit verkürzte er auch etwas den Rückstand auf Toni Mange der heute zweiter wurde. Am besten besetzt war natürlich wieder die Einsteigerklasse mit 77 Piloten und den Sieger Stefan Schubert. Sieger bei den Senioren wurde erneut  Dirk Schumann vor Thomas Eleser.

Neben den Stars der Teamklasse standen im zweiten Lauf diesmal auch 8 Gäste aus Belgien im Fokus. Diese hatten eine Trainingswoche in Deutschland eingelegt und starteten zum Abschluß gleich noch einmal beim SOC. Der beste von ihnen war Joshua Fetons, er stand auch unter besonderen Augenmerk von Marcus Kehr. Der 18 jährige siegte bei den Gästen und ist eventuell auch bereit für größere Rennen. Immerhin konnte er auch seine komplette Klasse überrunden.

Torgau16_2

Joshua Fetons

In der Team PRO Klasse sollten einmal mehr Marco Neubert und Oliver Otte als Sieger hervor gehen. Souverän siegten sie ebenfalls mit 1 Runde Vorsprung vor der Paarung Schneider / Feirer. Lars Feirer sprang als Teampartner für Mirko Knorr ein.

Der SOC macht jetzt eine längere Pause bis zum 14.08.2016.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Ergebnisse

KL1
KL3
KL4
KL5
KL6
KL7
KL8
KL9

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen per E-Mail mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.