In Meltewitz startete traditionell der SOC in die Saison.

Mit einen strahlenden lächeln begrüßte die Sonne heute Morgen die Fahrer im Fahrerlager des SHC Meltewitz. Erneut war der Verein in Nordsachsen der Ausrichter des ersten Saisonlauf´s der einzigen Sächsischen Enduroserie. Bereits in den Wintermonaten machte Daniel Gressler und sein Team alles bereit für die Saison, so ging auch die Anmeldung zum ersten Lauf diesmal relativ flott. Mit 30 Minuten Verspätung sollte 9.30 Uhr eigentlich die erste Startreihe auf die rund 15 Minuten lange Runde gehen.  Die Betonung liegt hier auf sollte denn es gab leider einen Kommunikationsfehler beim Rettungsdienst. Der SHC hatte alles Ordnungsgemäß angemeldet, aber leider klappte die Kommunikation bei den wichtigsten Personen auf der Strecke, den Rettungssanitätern, nicht wie es sollte. Ohne Rettungswagen darf kein Rennen gestartet werden, dies sahen auch alle Fahrer ein. 

Gegen 10.30 Uhr waren die Probleme aber gelöst und es konnte losgehen. Dabei präsentierte sich die Strecke bis auf einige Schlammpassagen in einem trockenen Zustand. positiv ist zu erwähnen das es diesmal im SOC eine neue Klasse gibt die wirklich nur Einsteigern vorbehalten ist. Die alte Einsteigerklasse wurde nun in Sport C umbenannt, alle anderen Wertungen blieben wie gehabt.

Erster Sieger in dieser neuen Klasse wurde Garry Dittmann vom Team Voss. 

Am Nachmittag gab es spannende Duelle, wie man Sie im SOC in den letzten Jahren selten erlebt hat. Die Champions in der PRO Teamklasse vom Vorjahr Schneider / Hänel waren trotz im Winter anderslautender Aussagen wieder am Start. Hänel bekam für dieses Rennen die Enduro.de Dauertest GasGas zur Verfügung gestellt ( Bericht dazu folgt ), somit waren Sie erneut das Favoritenteam. Ihre härtesten Gegner waren Emmrich / Otte und Nieschalk / Reichel. Kevin Nieschalk wurde mit Luca Fischeder im Vorjahr Vizemeister und will auch diesmal wieder angreifen.

 

Meltewitz

Daniel Hänel

 

Während des kompletten Rennen´s über 3h lieferten sich die Teams einen engen Dreikampf, dabei setzten sich am Ende überraschend die Youngster Nieschalk / Reichel durch. Sie waren auch das zweitjüngste Team in der Team PRO Wertung. Noch jünger waren nur Wolff / Kallmeyer die gerade einmal 14 und 15 Jahren sind.

In der PRO Einzelklasse ging der Sieg an Nico Rambow. Der GST Berlin Pilot wollte eigentlich im Team fahren, fand aber keinen Partner womit er dann doch Einzeln antrat und die Klasse vor Eddie Findling gewinnen konnte.

Nico Rambow

Der nächste SOC Lauf findet am 22.04.2018 in Crimmitschau statt. Dort findet ein großes Offroadwochenende statt, denn am Vortag startet bereits die HardEnduroSeries Germany in ihre erste Saison. Sie ist eine SOC Partnerserie.

Weitere Infos zum SOC unter www.offroad-cup.de

Fotos: DG Design / Denis Günther

Ergebnisse

KL1 KL2 KL3 KL4 KL5 Kl6 KL7 KL8 KL9

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.