Veranstaltungen

Überraschungen zum Enduro-WM Auftakt

Mit einigen Überraschungen ist die Saison in der Enduro Weltmeisterschaft gestartet. Durch viele Marken und Teamwechsel ist neuer Schwung in die Meisterschaft gekommen, neben den Favoriten aus dem KTM Werkslager zählen nun durch personelle Verstärkungen auch die Mannschaften von Honda und Moto-TM wieder im Vordergrund.

ENDURO 1

Ehrung E1 ( Foto: Edmunds J. )
Ehrung E1 ( Foto: Edmunds J. )

Antoine Meo ist an beiden Tagen unschlagbar gewesen und fährt mit der vollen Punktzahl weiter nach Argentinien. Hinter Meo gab es aber einiges an Action, so holte sich Eero Remes am zweiten Tag den ersten Podestplatz für seine neue Marko Moto-TM. Auch Juha Salminen ist mit einen zweiten Platz am ersten Fahrtag wieder zurück in die E1 gekommen.

Tag 1

Tag 2

ENDURO 2

Alex Salvini konnte nach seinen dritten Platz am ersten Fahrtag mit einen Sieg am zweiten Tag glänzen. Für ihn ist es der erste WM Erfolg und ein perfekter Einstand bei Honda.

Der Sieg im ersten Tag ging an Pierre Alexandre Renet, er fuhr vorallem im Endurotest hervorragende Zeiten die ihn letztlich den Sieg vor Aubert sicherten.

Tag 1

Tag 2

ENDURO 3

Furios ist ebenfalls Joaquim Ljungren in die Saison gestartet. Nachdem es in der Indoor WM nicht rund lief, holte er sich mit den Sieg am ersten Tag einen Befreiungsschlag. Am zweiten Tag hatte er aber wie auch die gesamte Konkurrenz gegen Nambotin nichts entgegen zu setzen.

Marcus Kehr ( Foto: Edmunds. J )
Marcus Kehr ( Foto: Edmunds. J )

Als einzigster Deutscher war Marcus Kehr am Start. Er konnte ebenfalls mit guten Zeiten glänzen, verlor allerdings am Samstag ausgerechnet im letzten Test den fünften Rang. Am Sonntag reichte es nach einigen Problemen noch zu Platz 7.

Tag 1

Tag 2

Junioren Tag 1

Junioren Tag 2

Youngster Tag 1

Youngster Tag 2

VIDEO

Tag 1

[vsw id=“G-Uxu4ZKfv0″ source=“youtube“ width=“600″ height=“400″ autoplay=“no“]

Tag 2

[vsw id=“CzhIr4Sx8yY“ source=“youtube“ width=“600″ height=“400″ autoplay=“no“]

 

Ähnliche Beiträge