Angus Heidecke siegt bei Dauerregen

Nachdem sich der Regen über Nacht verstärkt hatte, regnete es auch am kompletten zweiten Fahrtag in Uelsen. Dabei hatte Heidecke das Glück auf seiner Seite. 

Schon in der ersten Sonderprüfung verabschiedeten sich die ersten Favoriten im tiefen Morast, darunter auch Christian Brockel und Luca Fischeder. Fischeder hatte am ersten Tag noch in der Junioren Kategorie gewonnen erwischte aber wie viele andere eine falsche Spur und verlor über 3 Minuten auf die Spitze. Über Sinn und Unsinn eines Schlammloches in der Prüfung lässt sich sicher streiten, allerdings hatte auch der Veranstalter hier keine andere Möglichkeit denn aus einen Feld entwickelte sich durch den Dauerregen immer mehr eine Schlammpassage. In der dritten Runde verkürzte man aufgrund des Regens auch die komplette Etappe und führte das Feld nach der zweiten Sonderprüfung zurück ins Ziel.

Ungeachtet davon stürmte Angus Heidecke heute seinen ersten Sieg entgegen. Bereits in der ersten Sonderprüfung legte er ein Polster zwischen sich und Dennis Schröter. Dieses Polster baute er in den tiefen Rillen immer weiter aus und verwaltete am Ende seinen Vorsprung wie ein alter Endurohase bis ins Ziel. Wie im Championat so lautete damit auch das Endergebnis in der E3, Heidecke vor Schröter und Paul Rossbach. Stark unterwegs auch Florian Görner der mit der 300er neunter im Championat wurde und in der E3 vierter wurde.

Grund zum strahlen hatte auch Edward Hübner, nach seiner langen Verletzungspause lief es heute für den Lunzenauer, er brachte die Sturm KTM auf Platz 1 in der E2 ins Ziel. Endlich wieder ein Sieg für ihn vor Davide von Zitzewitz und Robert Riedel.

Edward Hübner

Nach Problemen auf der Etappe gestern konnte Andreas Beier heute in der E1 gewinnen. Yanik Spachmüller der gestern siegte platzierte sich allerdings diesmal nur auf P3 denn Jonathan Rosse konnte mit der reparierten Yamaha heute zu Platz 2 fahren.

Bei den Junioren konnte sich Christian Illidi  gegen den Schwedischen Gastfahrer Oscar Blom durchsetzen. Kevin Nieschalk wurde dritter,  er laboriert aber noch an seiner verletzten Schulter.

Die DM wird Ende März im Sächsischen Dahlen fortgesetzt. Dort dann sicherlich mit mehr Zuschauern und mehr Beachtung auch für die DM Piloten. 

Alle Ergebnisse unter www.zeitnahme-dataservice.de

Fotogalerie / Bestellmöglichkeit:https://www.enduro.de/deutsche-enduromeisterschaft-pokal-uelsen-09-10-03-19/

Fotos: DG Design / Denis Günther

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.