Enduro International

EnduroGP: Ein Traum wird wahr – Maria Franke holt sich zuhause den WM Titel

Über Nacht fing es in der Erzgebirgsregion plötzlich an kräftig zu regnen. Allen war sofort klar, dass der zweite Tag deutlich anspruchsvoller werden würde als der erste Fahrtag des Enduro GP Finales 2017. Somit zeigten sich die echten Endurofahrer doch etwas im Vorteil, gegenüber den aus dem Motocross-Lager gewechselten Fahrern. Trotz der sich verschärften Bedingungen behielt man die Fahrzeiten identisch zum Vortag mit A-Zeiten.

WOMAN

Unser Blick geht aus gegebenen Anlass zunächst in die Frauenklasse. Nach ihren Sieg gestern hatte Maria Franke heute beste Chancen den Weltmeistertitel zu holen. Wie motiviert sie war, wurde gleich im ersten Test in Börnichen deutlich, dort nahm sie der Spanierin, in Diensten den KTM Factory Teams, gleich 8 Sekunden ab. Sanz konterte im Extremtest, wo Sie mit 6 Sekunden Vorsprung vorne lag. Dies alles wurde auf dem Weg zum dritten Test in Runde 1 aber zur Nebensache. Sanz schied mit einem Motorschaden aus und machte den Weg für Maria Franke frei. Die Zeitzerin musste nun nur noch ins Ziel fahren, was ihr mit weniger Risiko souverän gelang. Nebenbei schaffte sie auch noch den Tagessieg.

Damit ist sie nach Thomas Bieberbach, der 1990 auf Simson Weltmeister in der 80 ccm Klasse wurde, nach 27 Jahren die erste Pilotin die wieder einmal den WM-Titel für Deutschland geholt hat. In den gestern veröffentlichten Klassen für die 2018 Saison fehlt die Damen-Kategorie, womit sie vielleicht sogar die letzte Weltmeisterin ist.

Ergebnisse

Steve Holcombe

EnduroGP

Steve Holcombe verabschiedete sich Standesgemäß mit einen Gruß für die Fans von der Saison 2018. Da er bereits gestern den Sack zugemacht hatte, konnte er heute noch einmal frei fahren. Ohne Druck siegte er überlegen mit 30 Sekunden Vorsprung vor seinen Verfolger in der Tabelle Loic Larrieu. Larrieu hatte zwar mehr Bestzeiten auf seinem Konto, verlor aber immer im langen Endurotest über 10 Sekunden, was zu viel war um in den anderen Tests den Rückstand wieder aufzuholen. Nambotin verabschiedete sich mit Platz 3 von KTM. Er startet in der kommenden Saison für GasGas. Bester Deutscher Fahrer wurde erneut Marco Neubert auf Rang 8 vor seinen anderen 4 Landsmännern in der EnduroGP Kategorie.

Ergebnisse

Jamie McCanney

Enduro 2

Josep Garcia hat heute seinen riskanten Fahrstil etwas abgelegt und war auf Sicherung seines Vorsprung aus. Ein fünfter Platz reichte für seinem ersten WM Titel vor Jamie McCanney, der zwar heute gewann, aber bereits gestern zu viel Rückstand hatte und nur auf einen Ausfall Garcia´s hoffen konnte. Da er vor seinem Bruder Daniel gewann standen erstmals zwei Brüder auf einen WM Podest nebeneinander.

Ergebnisse

Bradley Freeman

Junioren

Bei den Junioren fiel die Entscheidung ebenfalls erst heute. Bradley Freeman konnte nach seinem Sieg gestern auch heute gewinnen und damit den WM-Titel vor Davide Soreca sichern.
Freeman war garnicht alle Läufe gefahren, mit 10 Tagessiegen war er aber der Fahrer mit den meisten Siegen der diesjährigen Saison.

Ergebnisse

Leo Le Quere

Youth

Den letzten Tagessieg im Youth Cup sicherte sich nach Platz 3 gestern heute Leo Le Quere.

Ergebnisse

Die Enduro Weltmeisterschaft verabschiedet sich nun in die Winterpause. Am 09.12. geht es aber nahtlos mit der Superenduro-Weltmeisterschaft weiter.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen