Veranstaltungen

Hitzeschlacht und Schlammpackung in Ogre

Aigar Leok

Unerwartet heiß waren die Temperaturen heute beim ersten Fahrtag in Lettland. Bis zu 34 Grad zeigte das Thermometer über die Mittagsstunden an. Dennoch kamen die „Rider“ nicht um die bereits bekannten Schlammlöcher aus Estland herum. Da Ogre teilweise unter dem Meeresspiegel liegt, wurden die extremsten Schlammpassagen so bodenlos, dass diese Morgen herausgenommen werden.

Aigar Leok dominierte den heutigen ersten Fahrtag nach belieben und hatte am Ende nach 9 Tests 40 Sekunden Vorsprung auf Roni Nikander im Championat.

Mit Gianluca Martini schlug in der Junior E2/E3 ein italienischer Fahrer zurück. Die Südeuropäer waren in Estland etwas unter Wert geschlagen. Hier konnten sie vor allem wegen der hohen Temperaturen und den sehr harten Tests profitieren.

Aus deutscher Sicht gab es heute mit Edward Hübner und Heike Petrick wieder zwei Podestplätze. Überraschungsmann des Tages war Axel Hechel. Er holte sich bei den Veteranen den dritten Platz und stieg so hinter Werner Müller und Zdenek Gottvald aufs Treppchen.

Morgen geht es bereits 8.00 Uhr rings um Ogre weiter. Aufgrund der hohen Temperaturen hat sich Jurypräsident Heiko Junge und sein Team dazu entschlossen den Start 1h nach vorn zu ziehen.

Junior E1

Junior U20

Junior E2/E3

E1

E2

E3

Veteran

Woman

Christoph Lessing

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X