In London wurden die Olympischen Sommerspiele eröffnet und in Ogre mit einer sehr schönen Opening Ceremonie das dritte Rennwochenenende der Enduro-EM. Bei sonnigen 30 Grad wurden alle 18 teilnehmenden Nationen vorgestellt.

Auf die Fahrer wartet morgen ganz unterschiedliche Böden. Der erste der zwei Endurotests findet auf einer brettharten Wiese am Rand eines Steinbruchs statt. Endurotest 2 hat Extremtestcharakter und bietet gleich zu Beginn eine knackige Abfahrt. Dort warten ebenfalls kniffelige kurze Auffahrten und Geröllfelder. Der Crosstest dagegen ist sehr sandig und erinnert ein wenig an die Tests von Estland mit starkem Motocross Charakter.

Der erste Fahrers wird Morgen 9.00 Uhr auf die ca. 65 km lange Etappe geschickt. Um den erwarteten Staub etwas entgegen zu wirken starten diesmal nur 2 Fahrer pro Minute.