Enduro Regional

Sächsischer Offroadcup: Gute Bedingungen versüssen den Auftakt zur zweiten Saisonhälfte in Torgau ( Ergebnisse / Fotogalerie )

Viele Wochen sind seit dem dritten Saisonlauf in Kemmlitz vergangen. Heute stand nun der Auftakt zur zweiten Saisonhälfte in Torgau auf dem Programm. Erneut waren über 300 Fahrer aufgeteilt in den 2 Rennläufen auch in Nordsachen am Start. Als Daniel Gressler den Startschuß um 9.15 Uhr schoß, waren die Bedingungen zunächst noch etwas feucht, im weiteren Rennverlauf verbesserten sich die Streckenverhältnisse aber zusehends. Kritisch blieben nur 2 Schlammlöcher die einigen Fahrern einiges an Zeit kostete.

Die meisten Fahrer waren erneut in der Einsteigerklasse am Start, diesmal zwar knapp unter 100 Piloten aber dennoch so viele das man damit ein eigenes Rennen bilden könnte. Dennoch dominiert mit Michael Noack derzeit ein Fahrer nach belieben. Bis auf dem zweiten Saisonlauf konnte er mit seinem heutigen Sieg bereits seinen dritten Erfolg feiern. Bei den Senioren hatte gegen Ralf Brachmann keiner einer Chance. Der zweitplatzierte Daniel Rühle hatte bereits 1 Runde Rückstand, sein bisheriger Hauptgegner Thomas Eleser war nicht am Start. Sieger der Sport B Klasse wurde Marcel Biermann.

Ralf Brachmann

Bei besten Witterungsbedingungen gingen am Nachmittag die PRO und Teamfahrer auf die Piste. Leider mangelt es trotz Preisgeld am Ende der Saison erneut an Startern in der PRO Klasse, nur 5 Fahrer waren in der höchsten Einzelklasse am Start. Sieger wurde Tino Naumann. Ebenfalls nicht sehr toll besetzt ist die Sport A mit 9 Fahrern. Dort scheint Darias Stelmasik einen weiteren Durchmarsch zu starten, auch er schaffte wie Noack bereits den dritten Saisonsieg. Marcel Lautner fehlte nach einer Knie Verletzung vom Erzbergrodeo.

Das Hauptaugenmerk lag am Nachmittag natürlich wieder auf die Teamkategorien. Bei den Hobbypiloten hatten die Lokalmatadoren Scholz / Springer die Nase etwas überraschend vorn.

Daniel Hänel

Einen großen Zweikampf erlebten die anwesenden Fans bei den PRO Teams, dies obwohl Marco Neubert / Nico Rambow verletzungsbedingt nicht am Start waren. Neubert hat sich beim WM Lauf in Italien am Finger verletzt und Rambow wird auch die restliche Saison mit einer Beinverletzung ausfallen. Wieder gefunden haben sich die beiden Cousins Daniel Hänel und Morris Schneider. Sie legten von Beginn an los wie die Feuerwehr womit Erinnerungen an die letzten Jahre aufkamen. Gut mithalten konnten zunächst Otte / Wächtler, sie schieden aber nach Unstimmigkeiten vorzeitig aus. Somit war der Weg frei für die Paarung Findling / Kehr, die Platz 2 vor Nieschalk / Fischeder erreichten.

Der nächste Saisonlauf findet am 13.08. in Roitzsch statt.

Fotos: DG Design / Denis Günther

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Ergebnisse

KL1

KL3

KL4

KL5

KL6

KL7

KL8

KL9

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen