Startseite » Sieg in der Teamklasse für unsere beiden Piloten Marco Schöpf und Armin Steiner beim Enduromasters Rennen in Weikertschlag an der Thaya!
Enduro National

Sieg in der Teamklasse für unsere beiden Piloten Marco Schöpf und Armin Steiner beim Enduromasters Rennen in Weikertschlag an der Thaya!

Herrliches Herbstwetter, warme Temperaturen und eine 14 Kilometer lange Strecke mit Rundenzeiten um die zwanzig Minuten, warteten auf die zahlreichen Teilnehmer des vorletzten Laufes der Enduromasters Rennserie.
Die Jungs und Mädels von der FF Weikertschlag leisteten auf und neben der Strecke großartige Veranstalterarbeit und sorgen so für viele zufriedene Gesichter unter den Teilnehmern und Zuschauern!

Das „Twostroke Force“ genannte KTM Walzer Duo Marco Schöpf und Armin Steiner konnte in der Profi Team Klasse neuerlich ihre Dominanz unter Beweis stellen und feuerten ihre beiden 300er Walzer KTM Bikes mit viel Speed um den Kurs!

Die Strecke führte über Wälder, Wiesen, Äcker, Singletrails und durch ein Bachbett und beinhaltete auch einige Vollgas Passagen wo es im sechsten Gang mit fast 130 km/h über einen Acker ging.

Bereits am Samstag wurde die Startaufstellung für den Sonntag nach einem vierstündigen Training, mittels einer Prologrunde auf Zeit ausgefahren. Overall konnten der Tiroler und der Kärntner die viertschnellste Zeit in den Niederösterreichischen Boden brennen, diese Platzierung bedeutete Startplatz eins für die Teamklasse!

Marco: „Bereits während des Trainings konnten wir uns schon gut auf die Strecke einstellen und wir fuhren die viertschnellste Zeit des Gesamten Teilnehmerfeldes ein. Vor uns lagen nur die drei Einzelfahrer Walter Feichtinger, Reichinger Florian und Markus Geier. Die Taktik hieß also gleich nach dem Start ordentlich Gas zu geben! Ab der Hälfte der ersten Runde konnte ich mich nach einem Fehler meines Verfolgers Herbert Lindtner konnte ich mich nach vorne Absetzen und wir fuhren Runde für Runde einen größeren Vorsprung heraus. Sechs Stunden Renndauer sind aber nicht ohne und es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Wir blieben aber durchgehend fokussiert und auf Zug. Ich und Armin sind wirklich schon super aufeinander eingespielt und können uns immer gegenseitig pushen! Ich darf vorlegen und Armin legt nach! Ganz nebenbei sorge ich dafür dass er nicht einrostet…“ 

Armin: „Wir sind wirklich super happy mit diesem Ergebnis! Die Strecke und die Organisation waren perfekt und es hat riesigen Spaß gemacht zu fahren. Sechs Stunden Renndauer am Sonntag waren aber natürlich nicht ohne. Schlussendlich konnten wir mit fast vier Minuten Vorsprung das Rennen für uns entscheiden. Wir konnten uns somit wertvolle Punkte für die Gesamtwertung sichern und liegen nun Punktegleich mit unseren direkten Konkurrenten an erster Stelle der Wertung. Ende Oktober wird es beim Finalrennen in Schrems nun noch einmal Spannend für den Gesamtsieg in der Profi Team Klasse! Wir werden auf jeden alles geben! Haltet und die Daumen!“

Teamkoordination/ Presse/PR
KTM Walzer

Fotos by: Niki Peer Photography, Hubert Steiner

Walzer15_34

Ähnliche Beiträge

KTM Team Walzer: Patrick Riegler vom Team KTM Walzer finisht als bester Österreicher in der Silver Klasse der Red Bull Romaniacs!

Denis Guenther

KTM Team Walzer: REKORD WOCHENENDE FÜR DAS TEAM KTM WALZER!

Denis Guenther

KTM Team Walzer: MARTIN ORTNER triumphiert beim ÖEC Cup Rennen in Gaming/NÖ und gewinnt die CHAMPIONATSWERTUNG und E3 Klasse!

Denis Guenther
X