-Anzeige-

Yamahas Loic Larrieu hat beim dritten Lauf der World Enduro Super Series – Frankreichs Trèfle Lozérien AMV – einen Heimsieg eingefahren.

Mit dem diesjährigen Gesamtsieg im 15. und letzten Spezialtest des Drei-Tage-Rennens konnte Larrieu nach seinem ersten Sieg bei Frankreichs wichtigstem Classic Enduro endlich wieder aufatmen. Theo Espinasse ( Sherco Factory Racing ) wurde Zweiter, während Josep García (ESP) von Red Bull KTM Factory Racing am dritten Tag siegte und in der Gesamtwertung auf den dritten Platz kam.
Mit drei Herstellern, die die ersten drei Podestplätze belegten, setzte Yamaha ihre Dominanz mit dem 20. Sieg fort. In der WESS-Championship-Wertung wird KTM-Fahrer Jonny Walker mit einem sehr beeindruckenden 10. Gesamtrang in Führung gehen.
Für den dritten Tag der Trèfle Lozérien AMV wurde die Startreihenfolge der 600 Teilnehmer umgekehrt, so dass die Amateurfahrer die Profis auf dem 150 Kilometer langen Circuit de la Margeride führen konnten. Mit einer klareren Linie, die in die speziellen Tests geschnitten wurde, konnte der Vorteil einiger Spezialisten für Grasbahnen verringert werden. Um die verlorene Zeit am Freitag wieder gut zu machen, musste Garcia vom Start weg alles auf eine Karte setzen und fuhr gleich beim ersten Test vor Larrieu und Julien Gauthier (Yamaha – FRA) die Bestzeit, während Emmanuel Albepart (Yamaha – FRA) der vorläufige Führende fast fünf Sekunden zurück auf 10 lag.

Garcia ging sein unerbittliches Tempo weiter. Der Spanier, der bei den Tests zwei, drei und vier am schnellsten war, hatte sich mit nur einer verbliebenen Etappe wieder durchgesetzt. 
Entschlossen, es beim Trèfle Lozérien AMV zum dritten Mal zu schaffen, legte Larrieu alles auf die Karte, um Garcia einen sauberen Lauf am Tag drei Tests zu verwehren und damit den dritten Stopp von WESS zu gewinnen. Trotz eines siebten Platzes am dritten Tag hatte Espinasse genug Vorsprung, um seinen 2. Platz zu behalten. Angespornt vom Sieg am letzten Tag wurde Garcia dritter, nur eine Sekunde hinter Espinasse.
Da Albabet nicht den besten Tag genoss, rutschte er von der obersten Stufe des Podiums auf den vierten Platz ab, während Gauthier – durchweg konsistent – die Top Fünf komplettierte. Johnny Aubert (FRA) von Gas Gas Factory Racing belegte einen komfortablen sechsten Platz, während nur vier Hundertstelsekunden Nathan Watson (KTM – GB) und Jeremy Miroir (Husqvarna – FRA) auf dem siebten und achten Platz lagen. Pierre Vissac (FRA) brachte seine Beta auf Platz neun.
Mit einer konstant starken Leistung während des dreitägigen Rennens konnte Walker mit seinem 10. Platz die Führung in der WESS-Meisterschaft nach drei Runden verteidigen.

Die World Enduro Super Series geht vom 24. bis 28. Juli mit der vierten Runde bei Red Bull Romaniacs in Sibiu, Rumänien, weiter.

Results: WESS Round 3 – Trèfle Lozérien AMV

Overall Classification

1. Loic Larrieu (Yamaha – FRA) 51:05.319; 2. Theo Espinasse (Sherco – FRA) 51:16.117; 3. Josep Garcia (KTM – ESP) 51:16.819; 4. Emmanuel Albepart (Yamaha – FRA) 51:18.943; 5. Julien Gauthier (Yamaha – FRA) 51:21.246; 6. Johnny Aubert (Gas Gas – FRA) 51:39.191; 7. Nathan Watson (KTM – GB) 51:56.348; 8. Jeremy Miroir (Husqvarna – FRA) 51:56.388; 9. Vissac Pierre (Beta – FRA) 52:18.748; 10. Jonny Walker (KTM – GB) 52:35.836…

Day 3 Classification

1. Josep Garcia (KTM – ESP) 17:08.788; 2. Loic Larrieu (Yamaha – FRA) 17:21.666; 3. Julien Gauthier (Yamaha) 17:31.299; 4. Johnny Aubert (Gas Gas – FRA) 17:31.366; 5. Nathan Watson (KTM – GB) 17:31.529; 6. Jaume Betriu (KTM – ESP) 17:31.544; 7. Theo Espinasse (Sherco – FRA) 17:34.476; 8. Albin Elowson (Husqvarna – SWE) 17:38.474; 9. Emmanuel Albepart (Yamaha – FRA) 17:39.675; 10. Jeremy Miroir (Husqvarna – FRA) 17:40.896…

World Enduro Super Series (After Round 3)

 1. Jonny Walker (KTM – GB) 2130pts; 2. Manni Lettenbichler (KTM – GER) 1865pts; 3. Billy Bolt (Husqvarna – GB) 1830pts; 4. Graham Jarvis (Husqvarna – GB) 1818pts; 5. Taddy Blazusiak (KTM – POL) 1445pts; 6. Josep Garcia (KTM – ESP) 1425pts; 7. Paul Bolton (KTM – GB) 1262pts; 8. Wade Young (Sherco – RSA) 1220pts; 9. Travis Teasdale (Beta – RSA) 1030pts; 10. Nathan Watson (KTM – GB) 1008pts…