Es ist geschafft. Die Deutsche Enduromeisterschaft hat in Tucheim heute die letzten Runden der Saison zurückgelegt. Strahlender Sieger erneut Dennis Schröter.

Dabei sah es zum Anfang der 3,5 Runden, die die A-Lizenz zurücklegen musste gar nicht nach einem Sieg von Schröter aus. Davide von Zitzewitz führte nach den ersten Prüfungen das Feld von nur 46 gestarteten Teilnehmern in der DEM an. Schröter konnte aber auf seine Erfahrung und Gewissheit bauen im Laufe des Tages immer Boden gut zu machen. So war es bei besten Wetter nun auch heute bei der 50. Ausgabe in Tucheim. Mit insgesamt 7 SP Bestzeiten holte sich der Crinitzer den Sieg vor von Zitzewitz und Angus Heidecke.

Heidecke lag lange Zeit auf Platz 4 überholte Hübner allerdings gegen Rennende noch und erreichte damit in Tucheim sein bestes DM Ergebnis seit längerer Zeit. Damit auch ein versöhnliches Resultat zum Abschluss, nachdem er zum Saisonauftakt eigentlich als der große Favorit gehandelt wurde.

Dennis Schröter krönte wie erwähnt die Saison mit einem weiteren Sieg und damit den Titel in der Klasse E3 sowie auch im Championat, mittlerweile das sechste Jahr in Folge.

Tucheim
Andreas Beier

Der Enduro 1 Titel ging an Andreas Beier der heute aber mit Platz 7 Gesamt etwas unter Wert geschlagen wurde. In der E2 Wertung siegte Davide von Zitzewitz und wurde damit auch Meister in der mittleren Hubraumkategorie.

Bei den Junioren holte Luca Fischeder einen weiteren Sieg vor Tristan Hanak und Kevin Nieschalk. Für Fischeder somit auch der Titel in der Nachwuchsklasse.

Der MC Fiener Tucheim hat zum Abschluss der Saison noch ein Highlight gesetzt. Drei anspruchsvolle Prüfungen und eine abwechslungsreiche Etappe waren ein guter Abschluss der Saison.

Fotos: Norbert Günther

Ergebnisse Tucheim

http://www.zeitnahme-dataservice.de/tucheim2019/main.html

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an Fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.