Traumwetter verzauberte die Fahrer und Zuschauer gleichermaßen beim Start auf dem Marktplatz in Zschopau. Über den ganzen Renntag gab es kaum eine Wolke und mit Temperaturen über 20 Grad heizte die Herbstsonne den Fahrern und Fans ordentlich ein. Somit war auch der Regen der letzten Tage kein Thema mehr und die Strecken trockneten zusehends ab.

Anspruchsvolle Etappe wie üblich in zschopau

Somit blieb die von einigen erwartete Ausfallorgie aus und es konnten erstaunlich viele Fahrer nach 2 bzw. 3 Runden das Ziel auf dem Marktplatz in Zschopau sehen. Sportlich wurde in Zschopau wie immer eine Extraklasse geboten. Egal ob auf den Prüfungen oder der Etappe überall gab es genügend zu sehen. Die Entscheidung fiel heute im neuen Test zwischen Waldkirchen und Börnichen. Knackige Auffahrten sorgten vor allem in der ersten Runde auch bei den A-Lizenzfahrern für Probleme.

Unbeeindruckt davon war allerdings Theo Espinasse, der Junioren Vizeweltmeister drehte ab der zweiten Runde so richtig auf und zeigte wieso er auch in der WM soweit vorn platziert ist. Gerade im Endurotest konnte er immer wieder viel herausfahren sodass am Ende ein Vorsprung von 1:28 Minuten zu Buche steht. Bester DM Fahrer wurde einmal mehr Dennis Schröter der auch Lokalhero Andreas Beier auf den dritten Platz verwiess.

Besonders zu erwähnen sei auch heute wieder Luca Fischeder. Mit seiner kleinen 125er Sherco fuhr er Spitzenzeiten die für Platz 6 im Championat reichten, was beweist das er nun endgültig in der Deutschen Spitze angekommen ist.

Zschopau
Luca Fischeder war trotz Hubraumhandicap einer der schnellsten

Das Finale der DEM findet am 26.10.2019 in Tucheim statt.

Ergebnisse: http://www.zeitnahme-dataservice.de/zschopau2019/main.html

Fotos: DG Design / Denis Günther

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an Fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.