Enduro National

KTM Team Walzer: Viermal Podium für die KTM Walzer Racer am vergangenen Rennwochenende!

St.Peter am Kammersberg in der Steiermark und Langenlois in Niederösterreich hießen die Destinationen wo ganze 8 unserer 11 Teamrider an den Start gingen.

 

Der dritte Lauf zur Enduro ÖM wurde im Rahmen des Enduro-Trophy Rennens in St. Peter am Kammersberg ausgetragen.

Dementsprechend hoch war die Leistungsdichte auf der selektiven Strecke.

Viel Staub und jede Menge Wurzeln hießen die beiden Haupt-Ingredienzien dieses Rennens.

Die Sicht war teilweise durch den Staub extrem eingeschränkt dies führte bei dem Hohen Tempo zu einigen brenzligen Situationen.

Doch die Walzer Piloten kamen allesamt gut mit dieser Situation zurecht, einzig unser Young-Gun Marvin Rankl hatte Pech und zog sich bei einem Sturz eine Verletzung am Daumen zu die ihn schweren Herzens zum Aufgeben zwang.

 

Karl-Heinz „Charly“ Pavlic / Bad Eisenkappel / KTM 250 EXC / Platz 3 Klasse E2

Charly: „Ich konnte nach dem Start gleich ein sehr gutes Tempo gehen und mich rasch an die Spitze setzen. Bis zu meinem Tankstopp führte ich das Feld an und hatte knapp eine Minute Vorsprung. Leider war danach der Flow draußen und meine Kräfte ließen nach. Ich merkte selber wie ich von Runde zu Runde etwas langsamer wurde und konnte meine Führungsposition nicht verteidigen. Nach der Zweistunden-Renndistanz bedeutete das aber trotzdem den 3. Platz für mich. Das zweite Podium im zweiten Rennen dieser Saison…es darf gerne in dieser Tonart für mich weiter gehen“ J

 

Florian Metnitzer / Oberwölz / KTM 250 EXC / Platz 3 Klasse Junioren

Flo: „Wir starteten um 14:00 Uhr zusammen mit der Profi Klasse. Der Start verlief sehr gut und ich war sogar vorne mit den Profs dabei. Das hohe Tempo gleich zu Beginn des Rennens forderte Tribut und ich hatte ein bisschen Probleme mit den Unterarmen. Während dem Rennen rangierte ich immer zwischen dem 2. und dem 4. Platz in meiner Klasse. Schlussendlich konnte ich den 3. Platz einfahren. Freue mich riesig über den Podiumsplatz!“

 

Matthias Stingl / St.Stefan ob Leoben / KTM 65 SX / Platz 2 Klasse Kinder

Matthias: „Das Rennen hier hat mir richtig Spaß gemacht. Ich bin beide Läufe mitgefahren und erreichte den 2. Platz. Mein zweites richtiges Rennen und schon am Podium…bin sehr happy und Papa ist auch richtig stolz!“

 

Martin Ortner / Matrei in Osttirol / KTM 300 EXC / 10. Platz Klasse Profi

Martin: „Nach dem Start bis zur ersten Kurve lag ich ca. an der 10. Stelle. Bereits in der ersten Runde konnte ich mich auf den 4. Platz nach vorne kämpfen und diese Platzierung einige Zeit halten. Bei der hier angetretenen Elite bedeutet das ein wahnsinnig hohes Tempo und fahren am Limit! Leider haben mich dann aber die Kräfte verlassen und ich machte viele Fehler und verlor einen Platz nach dem anderen. Am Ende blieb mir nur der 10. Platz, worüber ich nicht wirklich zufrieden

bin. Werde mein Ausdauertraining noch verschärfen damit ich für das hohe Tempo über diese lange Distanz gewappnet bin.“

 

 

Marco Schöpf / Imsterberg / KTM 350 EXC-F / 11. Platz Klasse Profi

Marco: „Das Rennen hier in St. Peter war schon gewaltig anders als das in Kirchschlag vor zwei Wochen. Bei diesem Staub und der ausgefahrenen Strecke und den unzähligen Wurzeln bin ich diesmal nicht wirklich in einen Fluss gekommen. Zudem war es auch noch verdammt gefährlich da die Profi Klasse mit anderen Klassen zusammen gestartet wurde und es bei sehr schlechter Sicht oft zu Überrundungsmanövern kam die nicht ohne waren. Auch wir Fahrer der Profi Klasse hatten einige Aha Erlebnisse weil man einfach nicht gescheit auf den Boden vor einem gesehen hat. Unter diesem Umständen bin ich froh heil ins Ziel gekommen zu sein und zufrieden mit meiner Leistung!“

 

Patrick Schipper und Florian Metnitzer / 6. Platz Klasse Team / Sonntag

Patrick: „Am Sonntag gingen wir das  3-Stunden Teamrennen an. Den Start hat Florian gut hin bekommen und lag nach der ersten Runde auf den 2. Platz. Danach haben wir uns auf den 4. Platz eingependelt. Leider schlug dann eine dreiviertel Stunde vor Rennende der Defektteufel bei Florian zu. Dies bedeutete für mich nochmal die Zähne zusammen beißen und gescheit Gas geben. Am Ende konnten wir den 6. Platz erreichen, was uns angesichts der verlorenen Zeit mit dem Defekt wirklich happy macht!“

 

 

Maurice Egger / Oberwölz / KTM 150 XCW / 3. Platz 5/18er Cup Klasse JE4

Maurice: „Für mich ging´s am vergangenen Wochenende nach Langenlois in Niederösterreich zum 5/18er Junior Enduro Cup. Als Aufsteiger aus der Jüngeren Klasse, bin ich jetzt einer der jüngsten Fahrer in meiner Klasse JE4.

Ich konnte über die gesamte Renndistanz von eineinhalb Stunden ein gutes Tempo gehen und einen Podest Platz einfahren. Mit taugt sehr dass ich mich auch in der größeren Klasse gut gegen meine Konkurrenten durchsetzen kann!“

 

Der Amtierende Enduro ÖM Staatsmeister und Walzer Teamrider Bernhard Schöpf ließ diesen ÖM Lauf aus um sich optimal auf seinen ersten Einsatz bei der Enduro Europameisterschaft in Goueveia / Portugal am kommenden Wochenende vorzubereiten.

 

 

Rene Novak

Team KTM Walzer

Presse/PR

 

Foto by: only-dirt.at Franz Luder

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X