Enduro National

Pressemeldung: Auftaktrennen für die Marcus Kehr Sherco Academy sind abgeschlossen

Hübner

Die Saison 2016 hatte in den Monaten März und April bereits die ersten Rennen für die Academy Piloten auf dem Programm. Begonnen hat alles am 12./13.03. bei der Enduro Europameisterschaft in Italien.

Eddie Findling wird die gesamte Saison in der EM starten, auf seiner 250er Sherco ist er in der Klasse Senior E1 dabei. Mit den Plätzen 13 und 12 legte er einen soliden Saisonstart hin. Am Osterwochenende folgte bereits der zweite Internationale Auftritt in Frankreich für ihn. In Brioude wurde die Läufe 3 und 4 ausgetragen. Dabei schied er am ersten Tag vorzeitig aus und am zweiten Fahrtag belegte er Rang 11. Die EM geht nun bereits in eine längere Sommerpause.

Ebenfalls den ersten Lauf erlebten die Fans in der Deutschen Enduromeisterschaft. Nicht wie in den letzten Jahren üblich in Uelsen, sondern in Dahlen wurde der Auftakt gefeiert. Wir konnten mit Fabien Planet und Anthony Boissiere zwei schnelle Französische Gäste unter unseren Zelt begrüßen. Planet legte am Samstag Abend direkt die Bestzeit auf dem Prolog vor. Auf den typischen Prüfungen der Deutschen Meisterschaft benötigten beide allerdings etwas Zeit um in den richtigen Rhythmus zu finden, dennoch schafften beide den Sprung aufs Podest ( Boissiere Platz 2 E1, Planet Platz 3 E2 ). Edward Hübner rundete mit Rang 4 in der Klasse E2 das gute Teamergebnis ab. Für Hübner standen in den nächsten Wochen einige Termine in der Enduro Weltmeisterschaft auf dem Programm. Dort wurde er direkt vom Werksteam betreut und konnte bereits einige Punkte einfahren. Nach 4 Wertungstagen liegt er aktuell auf Rang 14 der Klasse ENDURO 1.

Für alle anderen Fahrer standen Regionale Rennen und die German Cross Country Meisterschaft im Vordergrund. Wie bereits im Vorjahr vertritt die Marcus Kehr Sherco Academy dort die Marke Sherco. Am Start sind dort Marcus Kehr, Eddie Findling, Bastian Streit und Karl Weigelt. Marvin Poller startet im Sächsischen Offroadcup.

Bis zu den nächsten Rennen in der Deutschen Enduromeisterschaft werden die Academy Piloten weiter an ihrer Form arbeiten um in den Ergebnislisten nach vorn zu kommen.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Betreuer und Mechaniker, sowie das entgegengebrachte Vertrauen unserer Sponsoren.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Karl Weigelt
Karl Weigelt

 

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X