Startseite » MAICO

MAICO

Anika Reckert

maico_logo
Maico Bikeworld

Maico Motorrad: Eine Geschichte von Innovation und Leidenschaft

Maico Motorrad ist ein bekannter Name in der Welt des Motorsports, insbesondere in der Enduro- und Motocross-Szene. Die Geschichte der Marke ist eine Geschichte von Innovation, Leidenschaft und unermüdlichem Streben nach Perfektion.

Die Anfänge

Die Geschichte von Maico begann im Jahr 1926 in Deutschland, als die Brüder Otto und Wilhelm Maisch ein Unternehmen zur Herstellung von Fahrrädern gründeten. Der Name „Maico“ ist eine Abkürzung für „Maisch & Co“. Im Jahr 1931 begann das Unternehmen mit der Produktion von Motorrädern und stellte sein erstes Modell, die Maico 175, vor.

Nachkriegszeit und Expansion

Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm Maico die Produktion wieder auf und konzentrierte sich auf die Herstellung von leichten und zuverlässigen Motorrädern. In den 1950er Jahren begann das Unternehmen mit der Produktion von Enduro- und Motocross-Motorrädern und wurde schnell zu einem führenden Hersteller in diesen Bereichen. Maico-Motorräder wurden für ihre Leistung, Zuverlässigkeit und Qualität geschätzt.

Enduro und Motocross

Maico war besonders erfolgreich in der Enduro- und Motocross-Szene. Die Maico 250 und 400 Enduro-Modelle waren besonders beliebt und wurden von vielen Top-Fahrern gefahren. Maico-Motorräder gewannen zahlreiche nationale und internationale Meisterschaften und trugen dazu bei, den Ruf der Marke als führender Hersteller von Offroad-Motorrädern zu festigen.

Spätere Jahre und Insolvenz

Trotz ihres Erfolgs in den 1970er und 1980er Jahren geriet Maico in finanzielle Schwierigkeiten und musste 1983 Insolvenz anmelden. Das Unternehmen wurde mehrmals verkauft und umstrukturiert, konnte aber nie wieder an seine früheren Erfolge anknüpfen.

Heute

Heute ist Maico ein Schatten seiner selbst, aber die Marke lebt weiter in den Herzen und Köpfen von Motorrad-Enthusiasten auf der ganzen Welt. Maico-Motorräder sind bei Sammlern und Vintage-Motorrad-Enthusiasten sehr begehrt und die Marke wird immer noch mit Respekt und Bewunderung in der Motorrad-Community behandelt.

Die Geschichte von Maico ist eine Geschichte von Höhen und Tiefen, von Erfolg und Misserfolg. Aber vor allem ist es eine Geschichte von Leidenschaft für das Motorradfahren und von dem unermüdlichen Streben nach Perfektion, das die Marke zu einem der bekanntesten Namen in der Geschichte des Motorsports gemacht hat.

Händlerübersicht:

Möchten Sie als Händler in unserer Liste erscheinen? Wir würden uns freuen, Sie in unserer Community willkommen zu heißen. Bitte zögern Sie nicht, uns unter kontakt@enduro.de zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgende Modellauflistung dynamisch ist und sich jederzeit ändern kann. Für die aktuellsten Modelle empfehlen wir Ihnen, die offizielle Webseite des Herstellers zu besuchen, die wir oben angegeben haben. Zudem steht Ihnen auf unserer Webseite eine Suchfunktion zur Verfügung, mit der Sie nach Updates zu bestimmten Modellen suchen können. Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und entdecken Sie die neuesten Innovationen auf unserer Webseite.

Modell-Übersicht


Maico 250 Enduro

Technische Daten

KModell: Maico 250 Enduro
Kühlung: Wasser
Einlass: Membran gesteuert
Auslass: S.E.E.S. Steuerung
Hubraum: 247ccm
Maße: 67 x 70mm
Leistung KW: 13/17 – 36/54
Vergaser Bing: BING 40 oval
Getriebe: 5 – Gang
Zündung: 12V / 130W
Rahmen: Chrom Molybdän
Gabel: White Power Upside Down
Bremse vorne: Brembo mit Wave Scheibe 260mm
Felge vorne: 1.60 – 21
Bereifung vorne: 90/90 – 21
Dämpfung hinten: Maico Twin Link mit Reiger Dämpfer
Bremse hinten: Brembo mit Wave Scheibe 220 mm
Felge hinten: 2.15 – 18
Bereifung hinten: 140/80 – 18
Tankinhalt: 9,5 Liter
Radstand: 1480 mm
Bodenfreiheit: 388 mm
Sitzhöhe: 960 mm
Gewicht: 109 kg

Preis

UVP 7.995,00 Euro


Maico 320 Enduro

Technische Daten

Modell: 320 Enduro
Kühlung: Wasser
Einlass: Membran gesteuert
Auslass: S.E.E.S. Steuerung
Hubraum: 318ccm
Maße: 76 x 70mm
Leistung KW/PS: 13/17 – 36/54
Vergaser: BING 40 oval
Getriebe: 5 – Gang
Zündung: 12V / 130W
Rahmen: Chrom Molybdän
Gabel: White Power Upside Down
Bremse vorne: Brembo 260mm
Felge vorne: 1.60 – 21
Bereifung vorne: 90/90 – 21
Dämpfung hinten: Maico Twin Link White Power
Bremse hinten: Bremo 220 mm
Felge hinten: 2.15 – 18
Bereifung hinten: 140/80 – 18
Tankinhalt: 9,5 Liter
Radstand: 1480 mm
Bodenfreiheit: 388 mm
Sitzhöhe: 960 mm
Gewicht: 109 kg

Preis

UVP 7.995,00 Euro


Maico 500 Enduro

Technische Daten

Modell: Maico 500 Enduro
Kühlung: Wasser
Einlass: Membran gesteuert
Auslass: S.E.E.S. Steuerung
Hubraum: 500 ccm
Maße: 86,5 x 85mm
Leistung KW/PS: 48/65
Vergaser: BING 40 mm oval
Getriebe: 5 – Gang
Zündung: 12V / 130W
Rahmen: Chrom Molybdän
Gabel: White Power Upside Down
Bremse vorne: Brembo mit 260mm Wave Scheibe
Felge vorne: 1.60 – 21
Bereifung vorne: 90/90 – 21
Dämpfung hinten: Maico Twin Link mit Reiger Federbein
Bremse hinten: Bremo mit 220 mm Wave Scheibe
Felge hinten: 2.15 – 18
Bereifung hinten: 140/80 – 18
Tankinhalt: 9,5 Liter
Radstand: 1480 mm
Bodenfreiheit: 388 mm
Sitzhöhe: 960 mm
Gewicht: 111 kg

Preis

UVP 8.795,00 Euro


Maico 620 Enduro

Technische Daten

Modell: Maico 620 Enduro
Kühlung: Wasser
Einlass: Membran gesteuert
Auslass: S.E.E.S. Steuerung
Hubraum: 620 ccm
Maße: 95 x 87mm
Leistung KW/PS: 56/76
Vergaser: BING 44 mm
Getriebe: 5 – Gang
Zündung: 12V / 130W
Rahmen: Chrom Molybdän
Gabel: White Power Upside Down
Bremse vorne: Brembo mit 260mm Wave Scheibe
Felge vorne: 1.60 – 21
Bereifung vorne: 90/90 – 21
Dämpfung hinten: Maico Twin Link mit Reiger Federbein
Bremse hinten: Bremo mit 220 mm Wave Scheibe
Felge hinten: 2.15 – 18
Bereifung hinten: 140/80 – 18
Tankinhalt: 9,5 Liter
Radstand: 1480 mm
Bodenfreiheit: 388 mm
Sitzhöhe: 960 mm
Gewicht: 111 kg

Preis
UVP 9.995,00 Euro


Maico 685 Enduro

Technische Daten
Modell: Maico 685 Enduro
Kühlung: Wasser
Einlass: Membran gesteuert
Auslass: S.E.E.S. Steuerung
Hubraum: 685 ccm
Maße: 100 x 87mm
Leistung KW/PS: 60/82
Vergaser: BING 44 mm
Getriebe: 5 – Gang
Zündung: 12V / 130W
Rahmen: Chrom Molybdän
Gabel: White Power Upside Down
Bremse vorne: Brembo mit 260mm Wave Scheibe
Felge vorne: 1.60 – 21
Bereifung vorne: 90/90 – 21
Dämpfung hinten: Maico Twin Link mit Reiger Federbein
Bremse hinten: Bremo mit 220 mm Wave Scheibe
Felge hinten: 2.15 – 18
Bereifung hinten: 140/80 – 18
Tankinhalt: 9,5 Liter
Radstand: 1480 mm
Bodenfreiheit: 388 mm
Sitzhöhe: 960 mm
Gewicht: 111 kg

Preis

UVP 9.995,00 Euro


8 Kommentare

Vergaser Pinko 14. August 2017 at 23:41

pinko an plataaaa,
Testen kann jeder mit intaktem Motor.
falls möglich, bitte den Auspuff vor dem Test durch Ausbrennen von der mm starken Oelschicht befreien.
Serien Vergaser oelen weniger zB. den Kolben, aber um so mehr den Schalldämpfer, wodurch echter Leistungsverlust ensteht.
gruß pinko

Antworten
peter klott 13. August 2017 at 15:50

hey Plataaaaa

an meiner 300er ktm fahre ich einen Bronce-Vergaser.
gegen den original Gaser läuft der Bronce so, als hätte man einen Turbo angebaut.
mit dem Bronze machst du nichts falsch
Peter

Antworten
vergaser pinko 12. August 2017 at 18:23

Vergaser Pinko an Plataaaa,
Bronce – Vergaser testen—–kein Problem !
meine Mail : gzabrocky@gmail.com
gruß pinko

Antworten
vergaser pinko 12. August 2017 at 16:33

pinko an plataaaa,
kannst den Bronce – Gaser testen, aber dann fährste
nur noch auf einem Rad,
gruß pinko
Mail : gzabrocky@gmail.com

Antworten
plataaaa 10. August 2017 at 11:13

plataaaa an Pinko,
so einen Test Vergaser würde ich gerne mal versuchen an meiner 500ér Maico.
Meine Daten hast Du ja
Grüße,
plataaaa

Antworten
vergaser pinko 3. Mai 2017 at 14:47

hallo Maico-Freunde,
hier noch etwas für Nachdenker :
nicht nur die Membrane und die ALS sind nach unseren Testergebnissen, mit fünf Vollcross-Fahrern einstimmig überflüssig, sondern auch jede Umlenkung für das H-Federbein.
grob gesagt, beim Einfedern macht die Umlenkung das Ganze pro-gressiv, jedoch beim Ausfedern arbeitet das Ding de-gressiv.
dadurch wird die Rückschlags-kraft des Dämpfers noch verstärkt, und die Chance den Pilot abzuschießen (wie bei unserem kenny Roczen) ist groß.
genau diese Vorwärts-Salto’s sind auf sehr vielen Video’s anzusehen.
wer jedoch schön langsam fährt, der ist (meistens) auf der sicheren Seite.
nun noch das Übel :
wer zB. einen zum Oeldruckdämpfer umkonstruierten Gasdruckdämpfer, den leider derzeit nur der kleene pinko bauen kann, fährt, dem kann dieses Übel nicht passieren, denn (für Spezi’s) der Oeldämpfer hat eine (welt-weit einmalige) geschwindigkeits abhängige, Druck wie auch Zugdämpfung.
das heisst im klartext, je schneller das H-Rad ein- bzw. aus-federt, je mehr verstärkt sich die jeweils geforderte Dämpf-Kraft.

Antworten
vergaser pinko 7. April 2017 at 13:33

hallo Maico-Liebhaber,
das größte Übel an modernen Enduro/Cross-Motoren ist die völlig überflüssige Membrane, wodurch die Vorverdichtung im Kurbelgehäuse schwächer ist, als bei Motoren ohne Membrane.
ohne Mb. verschließt das kolbenhemd den Einlass vom Vergaser, und der Vorverdichtungsraum ist somit kleiner als mit Membrane. dadurch ist der Überströmdruck der angesaugten Frischgase deutlich stärker, und der Motor geht spürbar besser von unten.
allerdings muss dann (leider) ein Pinko-Bronce-Gaser
den Brennraum befüllen.
wers nicht glaubt, kann beim pinko den Bronce, unverbindlich an seiner Maschine testen.

Antworten
vergaser pinko 24. Oktober 2015 at 01:15

die luftgekühlte 250er Maico von 1975/76 ohne ALS und ohne Membrane
läuft mindestens ! genau so gut, wie die hochmodernen 250er Motoren
Cross/Enduro der heutigen Zeit.
allerdings muss ein sogen, Bronce-Bing-Vergaser, der von vergaser pinko
modifiziert wird, angebaut sein.
bei Enduroforum.eu und offroadforen Community kann man über
den Bronce-Bing mehr erfahren.

Antworten

Kommentar hinterlassen

9 + 8 =